Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Pechstein holt WMSilber

Claudia Pechstein hat in Göteborg zum insgesamt sechsten Mal Silber bei Allround-Weltmeisterschaften im Eisschnelllauf gewonnen. Der viermaligen Olympiasiegerin aus Berlin reichte zum Abschluss des Vierkampfs über 5000 m ein zweiter Platz nicht, um den Rückstand auf die Kanadierin Cindy Klassen in der Gesamtwertung wettzumachen. Bronze ging überraschend an Daniela Anschütz aus Erfurt.

Ward bleibt Generaldirektor

Lloyd Ward bleibt Generaldirektor des Nationalen Olympischen Komitees der Vereinigten Staaten. Interimspräsident Bill Martin sprach dem Funktionär das Vertrauen aus. Ward hatte angeblich seinem in der Energie-Industrie tätigen Bruder einen Auftrag für die Panamerikanischen Spiele verschaffen wollen, wurde aber von einer Sonderkommission freigesprochen.

Schwimmer sterben bei Unfall

Zwei Spitzenschwimmer aus Mosambik sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Tania Anacleto und ihr Ehemann Reginaldo sowie der gemeinsame Sohn verbrannten in ihrem Wagen auf der Rückfahrt von einem Wettkampf in Swasiland nach einem schweren Zusammenstoß.

Sieg für den Rallye-Weltmeister

Titelverteidiger Marcus Grönholm hat zum dritten Mal nach 2000 und 2002 die Schweden-Rallye gewonnen. Im Peugeot 206 verwies er seinen finnischen Landsmann Tommi Mäkinen (Subaru) mit 50,8 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz. In der WM-Gesamtwertung führt der Franzose Sebastien Loeb (Citroen), der beim WM-Auftakt in Monte Carlo gewonnen hatte.

Kasai siegt, Hannawald 36.

Noriaki Kasai und Hideharu Miyahira haben beim Weltcup-Skispringen in Willingen für einen japanischen Doppelsieg gesorgt. Rang drei belegte der Slowene Robert Kranjec. In der wegen des böigen Windes auf einen Durchgang reduzierten Konkurrenz belegte Weltcup-Spitzenreiter Sven Hannawald aus Hinterzarten Platz 36.

Daviscup: Auch USA verlieren

Neben der deutschen Tennis-Nationalmannschaft muss auch Daviscup-Rekordsieger USA in die Abstiegsrunde. Ohne Pete Sampras, Andre Agassi und Andy Roddick unterlagen die Amerikaner in Kroatien 1:4. Deutschland stand schon am Samstag als Verlierer gegen Argentinien fest. Am Sonntag sorgten David Prinosil gegen Juan Ignacio Chela (4:6, 1:6) und Lars Burgsmüller gegen Gaston Gaudio (3:6, 1:6) für das 0:5.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben