Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

TelekomProfis verletzt

Bei einem Zusammenprall mit einem Motorradfahrer sind die Radprofis Paolo Savoldelli (Italien) und Mario Aerts (Belgien) vom Team Telekom im Trainingslager auf Teneriffa verletzt worden. Aerts zog sich Prellungen und Hautabschürfungen zu, Giro-Sieger Savoldelli einen Nasenbeinbruch, einen Kieferbruch sowie Wunden im Gesicht. Er soll in Freiburg operiert werden.

Eisbären weiter ohne Persson

Die Eisbären müssen auch am Sonntag beim Auswärtsspiel in Nürnberg auf Verteidiger Ricard Persson verzichten. Der Schwede laboriert an einer Rippenverletzung und wird dem Tabellenführer der Deutschen Eishockey-Liga erst am Dienstag bei der Partie in Hamburg wieder zur Verfügung stehen.

Vaas bleibt bei Thunder

Peter Vaas bleibt Cheftrainer von Berlin Thunder. Die Chicago Bears waren nach zwei World-Bowl-Siegen auf den Headcoach des Berliner Footballteams aufmerksam geworden und wollten ihn als Tainer für ihre Quarterbacks in die NFL holen. Chicago entschied sind nun doch für Greg Olsen.

SCC verliert in Friedrichshafen

Der SC Charlottenburg, Tabellenzweiter der Volleyball-Bundesliga, unterlag bei Spitzenreiter VfB Friedrichshafen gestern 1:3 (12:25, 25:21, 38:40, 17:25). „Knackpunkt war der dritte Satz,in dem wir lange geführt haben“, sagt SCC-Manager Kaweh Niroomand. Am kommenden Wochenende empfängt der SCC den Dritten Unterhaching.

Spandau 04 ohne Chance

Die Wasserfreunde Spandau 04 mussten in der Wasserball-Champions-League mit 5:10 (1:3, 2:3, 0:3, 2:1) eine Heimniederlage hinnehmen. Sie unterlagen dem italienischen Meister und Gruppenfavoriten Pro Recco Genua. Im nächsten Spiel am 1. März empfangen die Spandauer den CN Barcelona. Im Hinspiel hieß es 7:4 für die Spanier.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben