Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Japan sagt Spiele in den USA ab

Japan hat am Donnerstag wegen des Irak Krieges aus Sicherheitsgründen zwei Fußball-Länderspiele in den USA abgesagt. Das Nationalteam sollte in San Diego gegen Uruguay und in Seattle gegen die USA antreten.

Kritik am Olympiabericht wächst

Drei Wochen vor der Auswahl des deutschen Kandidaten für Olympia 2012 gerät der Prüfbericht des Olympischen Komitees in die Kritik. Düsseldorfs Bürgermeister Erwin sagte, in dem Bericht seien „positive Aspekte für Rhein-Ruhr unterschlagen und negative überbewertet“ worden. Auch Stuttgart und Frankfurt am Main reagierten verärgert. Die Prüfer hatten Hamburg favorisiert.

Promoter Kohl ausgezeichnet

Der Chef vom Hamburger Universum Boxstall, Klaus-Peter Kohl, ist von der in New York ansässigen „Boxing Writers Association of Amerika“ (BWAA) als „Manager des Jahres“ ausgezeichnet worden. Der Organisation gehören 104 Journalisten, Box-Historiker und Kolumnisten an. Kohl erhält als erster Deutscher diese Auszeichnung.

Capitals siegen erneut

Nach einem 8:3 (3:1, 2:1, 3:1) sind die Berlin Capitals Tabellenführer der Eishockey-Regionalliga. Vor 2912 Zuschauern in der Deutschlandhalle trafen Hurbanek, Szajka und Schertz je zweimal. Morgen spielen die Capitals beim Tabellenzweiten Timmendorf.

Hertha verlängert mit Fiedler

Hertha BSC hat den Vertrag mit seinem zweiten Torhüter Christian Fiedler um zwei Jahre bis 2005 verlängert. Der 28-Jährige bestritt bisher 26 Bundesligaspiele. Fiedler bekommt nach Angaben von Manager Dieter Hoeneß 20 Prozent weniger Gehalt.

Union muss auf Menze verzichten

Fußball-Zweitligist 1. FC Union muss mindestens zehn Tage auf seinen Kapitän Steffen Menze verzichten. Menze zog sich im Training einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. Er fehlt damit nicht nur am Sonntag im Spiel bei Wacker Burghausen, sondern auch im Nachholspiel am folgenden Mittwoch gegen den SSV Reutlingen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben