Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Hilfe für Leipzig

Der deutsche Olympiabewerber Leipzig soll für seine Bewerbung um die Spiele 2012 öffentliche Finanzhilfe bekommen. Rund 30 Millionen Euro veranschlagt die sächsische Landesregierung für die internationale Bewerbungsphase. Dabei übernimmt das Land 19,66 Millionen Euro. Leipzig soll 4,1 Millionen tragen, die Partnerstädte Dresden, Riesa und Chemnitz je 2,1 Millionen Euro.

Bischof gegen Rennen zu Ostern

Imolas Bischof Tommaso Ghirelli hält den Formel1-Grand-Prix von San Marino am Ostersonntag für „unangebracht“. Er befürchtet, dass das Autorennen die Osterfeiern in der norditalienischen Stadt stören wird. Dadurch würden viele Menschen an der Ausübung ihres Glaubens gehindert.

Neuer Ferrari fährt in Barcelona

Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher kann seinen ersten Grand Prix mit dem neuen Ferrari in zweieineinhalb Wochen in Barcelona bestreiten. „Das Auto wird blitzschnell sein“, sagte Ferrari-Teamchef Jean Todt. „Der neue Ferrari war für Imola noch nicht bereit. Es genügt nicht, nur schnell zu sein, man muss auch ins Ziel kommen.“

Serena Williams nicht in Berlin

Die German Open der Tennis-Damen in Berlin finden ohne Serena Williams statt. Zwei Tage nach ihrer ersten Saisonniederlage sagte die Weltranglistenerste aus den USA ihre Teilnahme an dem Turnier (5. bis 11. Mai) ab. „Ich habe 2003 schon so viele Matches gespielt. Vor der Saison in Europa möchte ich eine Woche länger frei nehmen“, sagte Williams.

Hewitt droht mit Millionenklage

Der Weltranglistenerste Lleyton Hewitt hat der Tennis-Spielervereinigung ATP mit einer Klage in Höhe von 1,5 Millionen Dollar gedroht. Der Australier fordert, dass die ATP eine gegen ihn verhängte Geldbuße rückgängig macht. Er sollte im Vorjahr 106 000 Dollar Strafe zahlen, weil er nicht zu einem TV-Interview erschienen war. Die Strafe war auf 20 000 Dollar reduziert worden.

Rennpferde mit Kokain gedopt

Die italienische Polizei hat Kokain-Doper im Pferderennsport im Visier. In einer groß angelegten Aktion hat sie 62 Personen wegen Rauschmittelmissbrauchs, Tierquälerei und Sportbetrugs bei der Staatsanwaltschaft Mailand angezeigt. Unter den Verdächtigen seien 58 Trainer und Jockeys sowie vier Rennbahn-Verantwortliche.

Roberto Carlos bleibt gesperrt

Die Berufungskommission des Fußball- Weltverbandes Fifa hat den Einspruch von Roberto Carlos gegen die am 7. April verhängte provisorische Sperre für alle Pflicht- und Testspiele mit der brasilianischen Nationalmannschaft abgewiesen. Roberto Carlos von Real Madrid war am 29. März im Freundschaftsspiel der Brasilianer in Portugal des Feldes verwiesen worden, da er Schiedsrichter Alon Yefet (Israel) gestoßen haben soll.

Kaiserslautern bald ohne Basler

Der Fußball-Bundesligist 1. FC Kaiserslautern wird die zum Saisonende auslaufenden Verträge von Mario Basler, Harry Koch und Georg Koch nicht verlängern. Dagegen soll Dimitrios Grammozis weiter an den FCK gebunden werden. Basler und Harry Koch sollen ein Abschiedsspiel bekommen.

Zachhuber hört auf

Andreas Zachhuber ist nicht mehr Trainer von Hansa Rostocks Amateuren. Der 40-Jährige trat aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurück. Zachhuber leidet an Hüftbeschwerden und soll am 25. April operiert werden. Eigentlich wollte er das Oberliga-Team bis dahin noch trainieren. Zachhuber war seit 1975 bei Hansa und von März 1999 bis September 2000 Chefcoach der Profis aus der Fußball-Bundesliga.

BERLINER SPORT

Capitals testen Weißrussland

Die Berlin Capitals sind am Donnerstag in der Deutschlandhalle (19.30 Uhr) Gegner für die weißrussische Eishockey-Nationalmannschaft. Die Gäste bereiten sich in Berlin auf die am 26. April beginnende WM in Finnland vor und treffen auch noch am 23. April in der Deutschlandhalle auf die deutsche Nationalmannschaft.

Traber gegen Mallorquiner

Heute (18.30 Uhr) steht auf der Trabrennbahn Karlshorst der erste Lauf zum Amateur-Vergleich Berlin – Mallorca auf dem Programm. Mit Sunny Hanover steuert Damian Ginard Amoroso für die Gäste sogar eine Favoritin. Der entscheidende Lauf des Vergleichs findet am Freitag in Mariendorf statt.

LETZTE MELDUNG

Beten für den Sieg

Mit einer Kiste Äpfel haben Fußballfans aus Sint Truiden (Belgien) die Ordensfrauen des örtlichen Klarissenklosters zum Gebet für einen Sieg des Vereins zu bewegen versucht. Laut belgischen Zeitungen sagten die Ordensfrauen zu, für einen glücklichen Ausgang des Pokal-Halbfinales zu bitten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar