Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Szabo unter Dopingverdacht

LeichtathletikStar Gabriela Szabo steht unter Dopingverdacht. Die französische Grenzpolizei fand im Auto der 5000-m-Olympiasiegerin aus Rumänien verschiedene Medikamente, darunter offensichtlich auch das auf der Dopingliste stehende Kälberblut-Medikament „Actovegin“.

Sonntagsspiele vielleicht früher

Sollte es einen neuen Fernsehpartner für die Erste Fußball-Bundesliga geben, ist eine Verlegung der zwei Sonntagsspiele von 17.30 auf 15.30 Uhr möglich. Die Rechteagentur Infront und die Deutsche Fußball Liga suchen einen neuen Sender im frei empfangbaren Fernsehen, da der bisherige Vertragspartner Sat 1 nicht mehr jährlich 80 Millionen Mark zahlen will. Mehrere Fangruppieren hatten sich bereits für frühere Anstoßzeiten ausgesprochen.

FC Bayern blamiert sich

Der neue deutsche Fußball-Meister Bayern München hat sich im Freundschaftsspiel zum 100-jährigen Jubiläum der SpVgg Greuther Fürth blamiert. Die Münchner, die nahezu in Bestbesetzung antraten, verloren gegen den Zweitligisten mit 0:3 (0:3).

Wilmots verlässt Schalke

Marc Wilmots wird seiner Tätigkeit als Teamchef beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 am Saisonende definitiv beenden. Der Belgier wird in seine Heimat zurückkehren und sich dort wie ursprünglich geplant im politischen Bereich engagieren.

Saison für Schneider beendet

Fußball-Nationalspieler Bernd Schneider vom Bundesligisten Bayer Leverkusen und Tomas Ujfalusi vom Hamburger SV sind vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen einer Tätlichkeit mit einer Sperre von je drei Meisterschaftsspielen belegt worden. Beide waren am vergangenen Samstag beim Spiel Hamburg gegen Leverkusen vom Platz geflogen.

Zwei Neue für SCC-Volleyballer

Beim deutschen Volleyballmeister SC Charlottenburg nimmt die Mannschaft für die neue Saison langsam Gestalt an. Der tschechische Nationalspieler Jaroslav Skach (Friedrichshafen)und Sebastian Prüsener (Unterhaching) wechseln nach Berlin.

LETZTE MELDUNGEN

Von wegen Friedensfahrt (I)

Ein Begleitwagen für den Zielaufbau ist am Dienstagabend nach der fünften Etappe der Friedensfahrt in Polen geklaut worden. Der Schaden soll sich auf rund 50 000 Euro belaufen. Der Fahrer hatte den Wagen nur kurz vor seinem Hotel auf einem angeblich bewachten Parkplatz abgestellt, um zu duschen.

Von wegen Friedensfahrt (II)

Der Radsportfreund Dieter Senft ist bei der Friedensfahrt Opfer von Randalierern geworden. Der Fan, der im roten Teufelskostüm regelmäßig die Tour de France begleitet, wurde bei der Übernachtung zum Dienstag in Jawor (Polen) im Kleinbus von fünf Unbekannten überfallen.

Von wegen Friedensfahrt (III)

Auch der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) blieb am Dienstag bei der Friedensfahrt in Polen von Dieben nicht verschont. Im Zielbereich wurde dem Sender ein Kleinbus samt technischer Ausstattung entwendet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben