Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Sagnol verlängert Vertrag

Die Vertragsverlängerung von Willy Sagnol bei Bayern München ist perfekt. Der französische FußballNationalspieler unterschrieb wenige Stunden vor dem DFB-Pokalfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern am Samstag einen Dreijahresvertrag bis 2006. Das gab der Klub in Berlin bekannt.

Löw vor Wechsel zu Austria

Trainer Joachim Löw steht vor einem Wechsel zum österreichischen Fußball-Meister Austria Wien. Der 43-Jährige würde dort die Nachfolge von Christoph Daum antreten. „Die Gespräche sind weit fortgeschritten, aber es ist noch nichts unterschrieben. Bis Montag soll dann endgültig eine Entscheidung gefallen sein.

Schäfer mit Kamerun im Finale

Der frühere Bundesliga-Trainer Winfried Schäfer hat mit Kameruns „Löwen“ das Endspiel beim Vier-Nationenturnier in Nigerias Millionen-Metropole Lagos erreicht. Der Olympiasieger setzte sich mit 2:1 (1:1) gegen die Auswahl des Irans durch. Kameruns Endspielgegner ist Nigeria.

Zabel vor Vertragsverlängerung

Radprofi Erik Zabel steht vor der Vertragsverlängerung beim Team Telekom. Er habe mit Team-Manager Walter Godefroot schon Gespräche geführt, sagte der 32-Jährige, der seit seinem Profi-Start 1993 für das Bonner Team fährt. „Ich kann mir nicht vorstellen, woanders als bei Telekom meine Karriere zu beenden“, sagte Zabel.

EM im doppelten Ultra-Triathlon

Astrid Benöhr hat am Samstag ihren Europameistertitel im doppelten Ultra-Triathlon mit einer Glanzleistung verteidigt. Die 45-jährige Ausnahme-Athletin aus Bergisch Gladbach kam im österreichischen Neulengbach nach 7,6 km Schwimmen, 360 km Radfahren und 84,4 km Laufen in 24:26:47 Stunden als beste Frau ins Ziel.

Strüver fällt zurück

Der Hamburger Golfprofi Sven Strüver fällt bei der Wales Open in Newport weiter zurück. Der 35-Jährige teilt nach 211 (68+72+71) Schlägen auf dem Par-72-Kurs mit sechs Konkurrenten den 30. Rang. Ian Polter dagegen kommt seinem vierten Tour-Sieg näher. Der Engländer verteidigte die Führung mit 200 (65+67+68) Schlägen.

BERLINER SPORT

TeBe bleibt in der Oberliga

Der Traditionsverein Tennis Borussia spielt auch in der nächsten Saison in der Fußball-Oberliga. Wie der Aufsichtsratsvorsitzende Sebastian Schütz sagte, wurde der Insolvenzkostenvorschuss von 25 000 Euro eingezahlt, so dass das Insolvenzverfahren pünktlich eröffnet werden kann. Damit hat Trainer Theo Gries ab 1. Juli Planungssicherheit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben