Sport : Kurzmeldungen

-

TRAININGSLAGER

Die ersten FußballBundesligisten trainieren schon wieder für die neue Saison. Bis zum Start am 1. August lesen Sie täglich in der Rubrik „Trainingslager“, was sich während der Vorbereitung bei den Erstligaklubs tut.

Borussia Mönchengladbach . 30 Tage nach dem letzten Punktspiel in der Fußball- Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach die Vorbereitung auf die neue Saison begonnen. Dabei musste Trainer Ewald Lienen auf sechs ausländische Nationalspieler und die noch verletzten Defensivspieler Steffen Korell und Markus Hausweiler verzichten. Am zweistündigen Training nahm auch der von einem Kreuzbandriss genesene Belgier Joris van Hout teil. Dagegen fehlte der vom Hamburger SV ausgeliehene Marcel Ketelaer, dessen Zukunft noch immer ungeklärt ist.

Schalke 04 ist nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung an der Verpflichtung von Kameruns Nationalstürmer Samuel Eto’o interessiert. Der 22-Jährige, der zurzeit beim Konföderationen-Cup in Frankreich für Furore sorgt, steht noch bei Real Mallorca unter Vertrag und soll zwischen zehn und 20 Millionen Euro Ablösesumme kosten.

VfB Stuttgart. Der Vizemeister traut sich in der kommenden Saison nicht zu, dem FC Bayern Konkurrenz zu leisten. Trainer Felix Magath sagte dem „Kicker“: „Wir haben nicht das nötige Geld, um einen Mann für zehn Millionen Euro zu holen.“

FC Bayern München. Die Chancen des deutschen Fußball-Rekordmeisters auf eine Verpflichtung des Stürmers Roy Makaay von Deportivo La Coruña steigen. „Bayern ist der Verein, zu dem Roy gerne gehen würde“, sagte der Berater des Niederländers, Rob Jansen, dem „Kicker“. Die Münchner sind angeblich bereit, 15 Millionen Euro für den Holländer zu bezahlen. Für Deportivos Präsidenten Augusto Cesar Lendoiro ist ein Wechsel des Torjägers allerdings kein Thema. Besser laufen die Verhandlungen mit Thomas Linke. Der Abwehrspieler steht vor einer Vertragsverlängerung.

Hannover 96. Wenige Stunden vor dem ersten Saisontraining hat Hannover 96 zwei Neuverpflichtungen getätigt. Die Niedersachsen nahmen Silvio Schröter von Energie Cottbus ablösefrei bis zum 30. Juni 2006 unter Vertrag. Die gleiche Laufzeit hat der Vertrag mit Mittelfeldspieler Christoph Dabrowski, der für eine Ablösesumme von 440 000 Euro von Arminia Bielefeld kam. Noch im Wartestand befindet sich Thomas Christiansen. Nachdem es Unklarheiten über die Modalitäten des Bundesliga-Torschützenkönigs der abgelaufenen Saison gibt, verweigert der VfL Bochum die Freigabe für den 30-Jährigen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben