Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Schalke spart

Der gesamte Vorstand des FußballBundesligisten Schalke 04 wird in der Saison 2003/2004 auf zehn Prozent seiner Bezüge verzichten, kündigte Manager Rudi Assauer auf der Hauptversammlung am Montagabend an. Außerdem wurde der Saisonetat von rund 44 auf 40 Millionen Euro reduziert.

Prozess Schäfer/TeBe geplatzt

Das Landesarbeitsgericht Berlin (LAG) hat das von Trainer Winfried Schäfer angestrengte Verfahren gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber Tennis Borussia für unbestimmte Zeit ausgesetzt. Grund: Der Beklagte, der Fußball-Oberligist Tennis Borussia, befindet sich im Insolvenzverfahren. Ursprünglich sollte heute vor dem LAG neu verhandelt werden. Schäfer, jetzt als Nationaltrainer Kameruns tätig, beklagt, dass sein Arbeitsverhältnis mit TeBe im Jahre 2000 zu Unrecht vorzeitig beendet worden ist und macht Zahlungsansprüche von über zwei Millionen Euro geltend.

Baumgart ist Unions Kapitän

Neuer Kapitän beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Union ist Stürmer Steffen Baumgart. Zu dessen Stellvertreter wählte die Mannschaft Michael Molata. Ohne den über Muskelbeschwerden im Oberschenkel klagenden Jiri Balcarek bestreitet Union heute (18.30 Uhr, Sömmeringstr.) sein erstes Testspiel der Saison beim Landesligisten Brandenburg 03, der sein 100-jähriges Bestehen feiert.

Rhein Energie holt Rencher

Basketball-Bundesligist Rhein Energie Cologne ist eine spektakuläre Neuverpflichtung gelungen. Spielmacher Terrence Rencher wechselt vom Lokalrivalen Telekom Baskets Bonn nach Köln. Der 30 Jahre alte US-Amerikaner unterschrieb einen Zweijahresvertrag. Rencher übernimmt die Rolle von Sasa Obradovic, der nach einer Knieoperation monatelang ausfällt.

Es geht weiter am Rothenbaum

Das Tennis-Mastersturnier am Hamburger Rothenbaum ist gerettet. Nach wochenlangem Poker unterschrieben der Präsident des Deutschen Tennis Bundes, Georg von Waldenfels, sowie Boris Becker und seine Partner einen neuen Kooperationsvertrag über drei Jahre. Becker zahlt in Zukunft allerdings eine geringere Garantiesumme als die 1,4 Millionen Euro für die Exklusivrechte in diesem Jahr. Nur durch diesen Zuschuss konnte das Turnier ausgetragen werden.

Neuer Eisbären-Torhüter

Der 30-jährige Rich Parent spielt in der kommenden Saison der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) für den EHC Eisbären. Der Kanadier unterschrieb einen Einjahresvertrag bei den Berlinern. In der Vorsaison spielte der Keeper beim Ligakonkurrenten Kassel Huskies. Parent absolvierte 35 Spiele in der nordamerikanischen Profiliga NHL.

TRAININGSLAGER

Fast alle Fußball-Bundesligisten trainieren schon wieder für die neue Saison. Bis zum Start am 1. August lesen Sie täglich in dieser Rubrik, was sich während der Vorbereitung bei den Erstligisten tut.

Borussia Mönchengladbach : Die Saison hat noch gar nicht begonnen, da gibt es schon einen Rekord zu vermelden – im Dauerkartenverkauf. 16 100 Saisontickets haben sich die Fans schon gesichert, damit wurde die alte Bestmarke (15 800) aus der Saison 2001/02 übertroffen. Auch bei den Mitgliederzahlen hat die Borussia weiter zugelegt – auf knapp 16 000.

Hamburger SV: Ein bisschen zu ehrgeizig war Bernd Hollerbach. Zwei Tage vor dem offziellen Trainingsbeginn zog sich der HSV-Abwehrrecke beim Joggen eine leichte Sprunggelenkverletzung zu. Hollerbach will heute ins Trainingsgeschehen eingreifen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar