Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Keine Dopingspuren bei Foe

Keine Spur von Dopingmitteln haben die toxikologischen und anatomischen Untersuchungen nach dem Tod des Kameruner Nationalspielers MarcVivien Foe ergeben. Dies wurde aus Justizkreisen in Lyon bekannt. Als Todesursache wurde Herzversagen angegeben. Der 28 Jahre alte Foe war im Halbfinalspiel des Konföderationen-Cups zusammengebrochen und später gestorben.

Breuer erhält Freibrief

Einen Einzelstart von Grit Breuer wird es bei den WM in Paris vom 23. bis 31. August nicht geben. Um ihren für die deutschen Medaillenchancen wichtigen Staffeleinsatz zu ermöglichen, erhält die an einem Muskelfaserriss laborierende Magdeburgerin vom Deutschen Leichtathletik- Verband ein WM-Ticket ohne Leistungsnachweis.

Keine Chance gegen Woods

US-Golfprofi Tiger Woods hat die Western Open in Lemont/Illinois gewonnen. Nach einer 69er-Runde zum Abschluss hatte der Weltranglistenerste mit 267 Schlägen einen Vorsprung von fünf Schlägen vor seinem Landsmann Rich Beem und egalisierte zugleich den seit 2001 bestehenden Turnierrekord von Scott Hoch (USA).

Auch Rio will Olympia 2012

Rio de Janeiro geht als neunter Kandidat in das Rennen um die Olympischen Spiele 2012. Die brasilianische Metropole setzte sich am Montag gegen Mitbewerber Sao Paulo durch. Acht Tage vor Anmeldeschluss des IOC ist das Bewerberfeld mit Havanna, Istanbul, Leipzig, London, Madrid, Moskau,New York, Rio de Janeiro und Paris komplett.

Telekom holt Niederländer

Als ersten Zugang für die nächste Saison hat das Team Telekom den Niederländer Bram Schmitz verpflichtet. Der 26-Jährige hatte kürzlich Bergwertungen bei der Deutschland-Tour und der Luxemburg-Rundfahrt gewonnen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar