Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Reform des UefaCups

Im Fußball-Uefa-Cup finden ab der Saison 2004/05 auch Gruppenspiele statt. Nach einer ersten K.-o.-Runde spielen die verbliebenen 40 Vereine in acht Fünfer-Gruppen. Aus jeder Gruppe erreichen die drei besten Klubs die nächste Runde. In der spielen auch die Tabellendritten aus den acht Champions-League-Vorrundengruppen. In vier K.-o.-Runden wieder mit Hin- und Rückspielen werden die Teilnehmer am Endspiel ermittelt.

Widerstand gegen Blatter

Erbitterten Widerstand gibt es gegen den Vorschlag Sepp Blatters, Präsident des Fußball-Weltverbandes (Fifa), die nationalen Ligen auf 16 Klubs zu reduzieren. „Es gibt in der Liga keinerlei Planungen in diese Richtung“, sagte dazu Heribert Bruchhagen, der Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga. Auch alle Bundesliga-Klubs lehnen ab.

Wieder Pech für Bruns

Mittelfeldspieler Florian Bruns musste das Trainingslager des Fußball-Zweitligisten 1. FC Union in Zinnowitz wegen einer Sprunggelenksverletzung verlassen. Beim Winter-Trainingslager auf Mallorca hatte er bereits die Hand gebrochen.

Fünf deutsche Boxer weiter

Gleich fünf deutsche Amateurboxer haben bei den Weltmeisterschaften in Bangkok die Medaillenränge erreicht. Rustam Rachimow (Leverkusen/Fliegen), Witali Tajbert (Stuttgart/Feder), Martin Dreßen (Schwerin/Leicht), Steffen Kretschmann (Halle/Schwer) und Sebastian Köber (Frankfurt/Oder, Superschwer) stehen in den Halbfinals.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben