Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Rekordschulden in Bundesliga

Die Bundesliga startet einem Bericht des Magazins „DMEuro“ zufolge mit einem RekordSchuldenstand in die neue Saison. Die Schulden der 18 Vereine belaufen sich demnach auf 682 Millionen Euro, das sind fast 14 Prozent mehr als in der Saison 2002/2003.

Kein Verfahren gegen Lorant

Das Sportgericht des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat gegen Trainer Werner Lorant Milde walten lassen. Nachdem sich der ehemalige Trainer von 1860 München entschuldigt und ein Training mit den Jugendmannschaften des TSV Dorfen und TSV Ebersberg gehalten hatte, beließ es der Verband bei einem Verweis gegen Lorant. Dieser war bei der D-Jugend-Partie gegen einen Jungen handgreiflich geworden, der Lorants Sohn Tobias gefoult hatte.

Todt wird neuer Hertha-Scout

Der 33-jährige Jens Todt, ehemaliger Bundesliga-Profi in Freiburg, Bremen und Stuttgart, wird ab 1. August neuer Chef-Scout beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC. Todt tritt die Nachfolge des nach Wolfsburg gewechselten Rudi Wojtowicz an. Sein Assistent Sven Kretschmer, der zuletzt bei Herthas Amateuren spielte.

Union schlägt Köpenick 7:1

Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin hat am Mittwochabend ein Testspiel beim Oberliga-Absteiger Köpenicker SC 7:1 (4:1) gewonnen. Torschützen waren Widolow, Joppe, Ristic, Moschewitsch mit einem Eigentor, Keita, Okeke und Pätz.

Heike Drechsler verletzt

Heike Drechsler muss ihren Start bei der Leichtathletik-WM in Paris absagen. Nach einer Kernspintomografie in Basel stellten die Ärzte bei der 38-Jährigen einen Einriss in der Achillessehne fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben