Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Roddick neue Nummer eins

Andy Roddick ist nach seinem Sieg beim MastersTurnier in Cincinnati die neue Nummer eins im Tennisjahr 2003. Roddick schlug im Finale Mardy Fish mit 4:6, 7:6, 7:6 und löst Wimbledonsieger Roger Federer aus der Schweiz an der Spitze des Champions Race ab.

Beckham spielt schlecht

Der englische Fußballstar David Beckham hat im ersten Spiel für seinen neuen Verein Real Madrid enttäuscht. Madrid gewann das Testspiel gegen den FC Valencia zwar mit 6:5 im Elfmeterschießen, der für 35 Millionen Euro von Manchester United gekommene Beckham aber fand nicht ins Spiel und wurde ausgewechselt. Die spanische Presse bezeichnete seine Leistung als „Katastrophe“.

Universiade ohne Nordkorea

Nordkorea hat seine Teilnahme an der Studenten-Weltmeisterschaft im südkoreanischen Daegu kurzfristig abgesagt. Als Grund wurden am Montag in Berichten der amtlichen nordkoreanischen Medien Sicherheitsbedenken nach Straßenprotesten in der vergangenen Woche in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul gegen die kommunistische Regierung in Pjöngjang genannt.

Leask jetzt Deutscher

Eishockey-Spieler Rob Leask von den Berliner Eisbären hat die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen. Der 32-jährige Verteidiger belastet damit nicht mehr das Ausländerkontingent der Berliner. Stürmer Yvon Corriveau zog sich am Sonntag einen Haarriss im rechten Mittelfinger zu und kommt bei der Testspielreise der Eisbären nach Schweden nicht zum Einsatz.

Okulaja wechselt zu Badalona

Der deutsche Basketball-Nationalspieler Ademola Okulaja wechselt innerhalb der spanischen Liga ACB von Unicaja Malaga zum ehemaligen Europaliga-Champion Joventut Badalona. Im Sommer bewarb sich der 113fache Nationalspieler in der NBA-Sommerliga um ein Engagement bei den San Antonio Spurs.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben