Sport : Kurzmeldungen

-

WMFAKTEN

US-Doppelsieg über die Hürden

Der US-Amerikaner Allen Johnson hat zum vierten Mal nach 1995, 1997 und 2001 den Weltmeister-Titel über 110 m Hürden gewonnen. Wie erwartet, setzte er sich in 13,12 Sekunden durch. Zweiter wurde Terrence Trammell (ebenfalls USA) in 13,20 Sekunden. Der Deutsche Meister Jerome Crews (Wattenscheid) war wie in Edmonton vor zwei Jahren im Halbfinale gescheitert.

4 x 400-m-Staffel im Endlauf

Die deutsche 4 x 400-m-Staffel der Frauen hat den Endlauf (19.10 Uhr, live im ZDF) erreicht. Als Zweite des dritten Vorlaufs mussten sich Claudia Marx (Berlin), Birgit Rockmeier (Dortmund), Claudia Hoffmann (Potsdam) und Grit Breuer (Magdeburg) in 3:27,97 Minuten nur den USA (3:24,57) geschlagen geben.

Blamage für Männer-Staffel

Die deutsche 4 x 400-m-Staffel der Männer hat die Qualifikation für den Endlauf klar verpasst. Ingo Schultz (Bergedorf), Sebastian Gatzka (Frankfurt/Main), Ruwen Faller (Jena) und Bastian Swillims (Wattenscheid) kamen in ihrem Vorlauf nach 3:04,72 Minuten nur als Sechste ins Ziel und waren dabei sogar fast zwei Sekunden langsamer als das Quartett Saudi-Arabiens auf Platz fünf.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben