Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Derbysieger startet in Paris

Deutschlands Derbysieger Dai Jin tritt am Sonntag auf der Rennbahn in ParisLongchamp im schwierigsten Galopprennen der Welt an. Der drei Jahre alte Hengst aus dem Kölner Rennstall von Trainer Andreas Schütz bestreitet den mit 1,6 Millionen Euro dotierten Prix de l’Arc de Triomphe auf dem Hippodrom im Bois de Boulogne.

Melliger lässt Pferd einschläfern

Der Schweizer Willi Melliger, Olympiazweiter von Atlanta im Springreiten, hat sein einstiges Spitzenpferd Calvaro einschläfern lassen müssen. Der 17 Jahre alte Holsteiner Schimmel war das erfolgreichste Schweizer Springpferd aller Zeiten.

Ampler weiter im Koma

Radsport-Olympiasieger Uwe Ampler liegt auch eine Woche nach seinem schweren Trainingsunfall auf der Intensivstation der Leipziger Uni-Klinik und wird von den Ärzten weiter in einem künstlichen Koma gehalten. Die Ärzte sind mit der Genesung aber zufrieden. Am Montag soll Ampler nach Angaben seines Vaters an Kiefer und Jochbein operiert werden.

MBC holt Nikagbatse

Der Mitteldeutsche BC kann einen weiteren spektakulären Zugang vermelden. Der Basketball-Bundesligist verpflichtete den deutschen Nationalspieler Misan Nikagbatse. Der ehemalige Spieler von Alba Berlin erhielt am Mittwoch die Freigabe durch Olympiakos Piräus.

Voigt siegt zum Abschied

Der Berliner Jens Voigt hat seinem Team Crédit Agricole mit dem Sieg beim Halbklassiker Paris – Bourges ein Abschiedsgeschenk bereitet. Der 32-Jährige setzte sich im Sprint einer dreiköpfigen Ausreißergruppe durch. Voigt wird nach dem Weltcuprennen Paris - Tours am Sonntag seine Karriere bei dem französischen Rennstall beenden. Er wechselt zum dänischen Team CSC des ehemaligen Tour-de-France-Siegers Bjarne Riis.

Füchse sind gewarnt

Ihre beiden Heimspiele der Saison in der Zweiten Handball-Bundesliga haben die Reinickendorfer Füchse gewonnen. Heute (19 Uhr, Horst-Korber-Zentrum) treffen sie auf die HSG Augustdorf/Hövelhof . Und der Klub nahe Lemgo, der 6:2 Punkte aufweist, hat seine bisherigen beiden Auswärtsspiele gewonnen. Die Füchse sind also gewarnt.

LETZTE MELDUNG

Alle Spieler fristlos entlassen

Nachdem sich der brasilianische Fußball-Verein Club Ceara aus der nordöstlichen Provinzhauptstadt Fortaleza nicht für die Aufstiegs-Endrunde hatte qualifizieren können, hat der Vereinspräsident Alexandre Frota alle Spieler entlassen. „Alle 25 Männer des Kaders sind wegen Unfähigkeit gefeuert“, sagte Frota. Er selber wird seine Funktionärskarriere beenden. „Hier mischen im Fußball zu viele Unfähige mit. Ich bedauere nur, dass ich keine Diät gemacht habe. Wenn ich ein paar Kilo leichter wäre, würde ich mehr Tore schießen als alle meine Spieler zusammen“, sagte der 40-Jährige.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben