Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Flottes Comeback von Niemann

Nach ihrem starken Comeback peilt Gunda Niemann-Stirnemann einen Weltcup-Start an. Nach einer Babypause verpasste die 19-malige Weltmeisterin zum Auftakt der Deutschen Meisterschaften in Erfurt in 7:09,13 Minuten über 5000 m nur um 0,09 Sekunden den Bahnrekord von Olympiasiegerin Claudia Pechstein. „Eine solche Form hatte ich nicht vermutet, ich bin super zufrieden“, sagte die 37-Jährige. Allerdings muss Gunda Niemann ebenso wie Anni Friesinger und Claudia Pechstein noch ein Problem mit der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft lösen. Das Trio soll keine Startberechtigung für den Weltcup erhalten, weil es die Athleten-Vereinbarung mit dem Verband nicht unterzeichnete.

Dortmund bangt um Spieler

Das Verletzungspech von Fußball-Erstligist Borussia Dortmund scheint nicht abzureißen. Matthias Sammer bangt vor dem Spiel am Sonntag gegen den Hamburger SV um den Einsatz der beiden Abwehrspieler Andre Bergdölmo und Juan Fernandez. Dem Trainer fehlen zurzeit zwölf weitere Spieler.

Hackl leidet unter Arthrose

Der dreimalige Rodel-Olympiasieger Georg Hackl leidet unter Gelenkarthrose. Der 37-Jährige teilte mit, dass er seit sieben Jahren mit starken Schmerzen lebe. Hackl hofft trotzdem, 2006 in Turin seine sechsten Olympischen Spiele bestreiten zu können.

Freeman erste Fackelträgerin

Australiens 400-Meter-Olympiasiegerin Cathy Freeman wird als erste Läuferin die Fackel für die Olympischen Spiele 2004 in Athen tragen und damit ihren Weg als letzte Fackelläuferin bei den Spielen in Sydney 2000 fortsetzen. Das teilte das Athener Organisationskomitee Athoc am Freitag.

Spandau will Supercup

Heute empfängt Wasserball-Rekordmeister Spandau 04 in der Schöneberger Schwimmhalle Waspo Hannover zum Supercup-Finale (20 Uhr). Die Berliner sind im Duell Meister gegen Pokalsieger favorisiert, obwohl Hannover Cupverteidiger ist.

Barthez’ Wechsel nicht möglich

Der Fußball-Weltverband Fifa hat einen Wechsel von Torhüter Fabien Barthez von Manchester United zu Olympique Marseille gestoppt, weil der Transfer nicht in der Transferzeit im Januar) stattgefunden hätte.

SCC-Volleyballer ungeschlagen

Die Volleyballer des SC Charlottenburg bleiben in der Bundesliga weiter ungeschlagen. Beim Aufsteiger VC Markranstädt siegte der Deutsche Meister mit 3:0 (25:15, 25:21, 25:21). Manager Kaweh Niroomand sagte: „Der Sieg war Pflicht.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben