Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Boris Henry wehrt sich

Speerwerfer Boris Henry hat sich gegen indirekte Dopingverdächtigungen gewehrt. Er habe niemals verbotene Substanzen zu sich genommen, auch seine Freundin Kelli White, die Sprintweltmeisterin aus den USA, habe mit dem Steroid Tetrahydrogestrinon (THG) nichts zu tun. Henry trainiert am Olympia-Stützpunkt Saarbrücken, wo der britische Sprint-Europameister Dwain Chambers am 1. August bei einer Trainingskontrolle positiv auf THG getestet wurde.

Einigung im Werbestreit

Nach einem Vergleichsvorschlag der Managements von Anni Friesinger und Claudia Pechstein hat die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) im Vermarktungsstreit eingelenkt. Der Verband erteilte daraufhin die Genehmigung für den Start der beiden Athleten beim Weltcup-Auftakt in Hamar.

Tod im Stadion

Eine 20-jährige Frau ist bei einem Stadion-Unfall in Baranquilla (Kolumbien) ums Leben gekommen. 35 Personen wurden verletzt, als das Geländer einer Tribüne bei einem Fußballspiel nachgab und zahlreiche Zuschauer vier Meter in die Tiefe stürzten.

Amoroso droht neue Operation

Das Comeback von Marcio Amoroso bei Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund lässt weiter auf sich warten. Dem Stürmer drohen eine Operation am Kreuzband und eine monatelange Pause. Das lädierte linke Knie des Brasilianers bereitet ihm noch immer Probleme.

Ramelow am Meniskus operiert

Fußball-Nationalspieler Carsten Ramelow von Bayer Leverkusen hat sich einer Operation am Innenmeniskus des linken Knies unterzogen. Er nutzte damit seine Gelbsperre. Nach Auskunft von Bayer ist der arthroskopische Eingriff gut verlaufen. Ramelow soll schon im übernächsten Bundesliga-Spiel gegen Borussia Dortmund am 22. November wieder spielen.

Linke für vier Spiele gesperrt

Bayern Münchens Abwehrspieler Thomas Linke ist für seine Tätlichkeit im Bundesliga-Spiel bei Schalke 04 (0:2) hart bestraft worden. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sperrte den Verteidiger des deutschen Rekordmeisters am Montag wegen des Ellbogenchecks gegen den Schalker Niels Oude Kamphuis für vier Meisterschaftsspiele.

Venus Williams sagt ab

Nach ihrer Schwester Serena hat auch Venus Williams ihre Teilnahme am Tennis- Masters-Turnier in Los Angeles abgesagt. Die ältere der beiden Tennis-Profis tritt wegen Bauchmuskelproblemen nicht an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben