Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Ruderer Decker im Olympiarat

Ruder-Olympiasieger Andreas Decker soll nach dem Willen des Landessportbundes Sachsen (LSB) künftig die Interessen des sächsischen Sports im Olympia-Aufsichtsrat vertreten. Ein entsprechender Vorschlag von LSB-Präsident Hermann Winkler, der sein Mandat aus politischen Gründen ruhen lässt, wurde von seinen Präsidiumskollegen bestätigt und soll nun der sächsischen Staatsregierung unterbreitet werden.

Tod auf der Tribüne

Beim Spiel der Deutschen Eishockey-Liga zwischen Augsburg und Nürnberg ist ein 45 Jahre alter Zuschauer während des zweiten Drittels mit einer Herzattacke zusammengebrochen. Er starb auf dem Weg ins Krankenhaus. Bereits im Stadion hatten die Ärzte mit Wiederbelebungsversuchen begonnen.

Vierfacher Sieg für Österreich

Österreichs Skistar Hermann Maier hat den ersten Super-G der alpinen Weltcupsaison im kanadischen Lake Louise gewonnen und die Österreicher zu einem Vierfach-Erfolg geführt. In 1:36,69 Minuten siegte der WM-Zweite von 2003 überlegen vor Abfahrtssieger Michael Walchhofer (0,26 Sekunden zurück), Weltmeister Stephan Eberharter (0,55) und Benjamin Raich (0,95).

Werth dominiert in München

Die viermalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth hat die Konkurrenz im Dressurviereck beim Münchner Reitturnier Munich Indoors eindeutig dominiert. Vier Siege sammelte die Rheinbergerin bei vier Starts und lag am Ende mit 78,30 Prozentpunkten deutlich vor dem restlichen Starterfeld.

Sörenstam bezwingt Männer

Mit einem Volltreffer aus dem Sand hat Golferin Annika Sörenstam beim „Skins Game“ im kalifornischen La Quinta ihre männliche Konkurrenz ausgestochen. Die Schwedin traf mit dem dritten Schlag an einem 480 Meter langen Par-5-Loch aus knapp 40 Metern mit einem Bunkerschlag zum Eagle ins Loch. Damit lag sie in der Gesamtwertung vor den US-Amerikanern Mickelson, Couples und O’Meara.

Garbrecht verliert Freiluftrekord

Eisschnelllauf-Sprintweltmeisterin Monique Garbrecht-Enfeldt (Berlin) hat ihren inoffiziellen Freiluft-Weltrekord über 500 m an die Japanerin Shihomi Shinya verloren. Die Fünfte der WM über 500 m in Berlin sprintete in Asama/Japan in 38,25 Sekunden so schnell wie noch nie eine Eisschnellläuferin unter freiem Himmel. Die bisherige Bestmarke hielt Garbrecht mit 38,41 Sekunden.

Turbine weiter ungeschlagen

Die Fußballerinnen von Vizemeister Turbine Potsdam haben ihre Tabellenführung in der Bundesliga durch einen klaren Sieg über den SC Bad Neuenahr weiter ausgebaut. Der Spitzenreiter setzte sich 8:0 (3:0) gegen den Tabellenachten durch und hat damit weiterhin eine makellose Bilanz von acht Siegen aus acht Spielen vorzuweisen.

Rekorde auf der Kurzbahn

Carsten Dehmlow hat bei den deutschen Kurzbahn-Schwimmmeisterschaften in Gelsenkirchen den dritten deutschen Rekord aufgestellt. Der Deutsche Meister aus Hamburg verbesserte über 50 m Freistil in 21,71 Sekunden den bereits 14 Jahre alten Rekord von Nils Rudolph (21,76) um 5 Hundertstel. Timo Lorenz aus Berlin und die Krefelderin Anne Poleska hatten zuvor DSV-Rekorde jeweils über 200 m Brust aufgestellt.

SCC gewinnt im Achtelfinale

Die Volleyballer des SC Charlottenburg gewannen im Achtelfinale des DVV-Pokals gegen den TSV Unterhaching 3:0 und stehen damit im Viertelfinale. Die Bayern konnten nur im dritten Satz an ihre Leistungen aus dem Vorjahr anknüpfen, als sie die Berliner stolpern ließen. Bei den Berlinern überzeugten vor allem Bakumovski und Skach.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben