Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Uschi Disl schießt am Ziel vorbei

Simone Denkinger hat beim Biathlon- Weltcup in Antholz im Einzelrennen über 15 km mit Platz vier ihr bestes Weltcup-Resultat erzielt. Die Russinnen feierten einen Doppelsieg: Anna Bogali gewann vor Swetlana Ischmuratowa. Uschi Disl (Moosham) leistete sich vier Fehlschüsse und wurde nur Siebente. „Ich habe schon schlechter geschossen“, scherzte Disl hinterher.

DFB will längere Halbzeitpause

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat beim Weltverband Fifa die Verlängerung der Halbzeitpause von derzeit 15 Minuten auf bis zu 20 Minuten beantragt. Dies bestätigte DFB-Generalsekretär Horst R. Schmidt. Die Initiative zu diesem Vorstoß ging von Werder Bremens Marketing-Chef Manfred Müller aus, der sich dadurch Mehreinnahmen für die Klubs verspricht.

Erik Gerets sortiert aus

Trainer Erik Gerets vom abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern hat eineinhalb vor Wochen vor dem Rückrundenstart Ex-Nationalspieler Steffen Freund, den früheren Kapitän Thomas Hengen und Mittelfeldspieler Markus Anfang aus dem Kader verbannt.

Vergleich abgelehnt

Im Prozess um den Tod des Fußballers Axel Jüptner von Carl Zeiss Jena hat der angeklagte Mannschaftsarzt einen Vergleich abgelehnt. Er habe Jüptner nicht falsch behandelt, sagte der Sportmediziner vor dem Landgericht Gera. Der Richter hatte vorgeschlagen, den Streit gegen die Zahlung von 400 000 Euro an die Witwe Jüptners beizulegen. Der 29-jährige Spieler war nach einem Training an Kreislaufversagen gestorben.

Krisensitzung wegen Cofidis

Einen Tag nach der Verhaftung der beiden des Dopings verdächtigten Radstars Cedric Vasseur und Philippe Gaumont hat Frankreichs Sportminister Jean-Francois Lamour eine Krisensitzung wegen der Affäre um den Rennstall Cofidis anberaumt. Angeblich sollen bis zu 30 Fahrer in den illegalen Handel mit Dopingmitteln verwickelt sein.

SCC verliert in Piräus

Der Deutsche Volleyball-Meister SC Charlottenburg hat im vierten Spiel der Champions League die dritte Niederlage kassiert. Das Team von Trainer Mirko Culic verlor bei Olympiakos Piräus 1:3 (33:31, 20:25, 11:25, 21:25). Der SCC hatte in Griechenland einen starken Beginn, patzte dann aber immer wieder in der Annahme und war im dritten Satz völlig von der Rolle.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben