Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Rapolder löst Möhlmann ab

Uwe Rapolder ist neuer Trainer des Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld. Rapolder löst Benno Möhlmann ab, der vor zwei Wochen nach Fürth gewechselt war.

Daums Team Tabellenführer

Trainer Christoph Daum hat mit Fenerbahce Istanbul durch den 2:1-Sieg gegen Galatasaray Istanbul zum ersten Mal seit dem Gewinn des Meistertitels im Mai 2001 wieder die Tabellenführung in der türkischen Fußball-Superliga übernommen. Nach der Hinrunde hatte Fenerbahce noch elf Punkte Rückstand auf Platz eins.

Reghecampf gesperrt

Fußball-Zweitligist Energie Cottbus muss im Aufstiegskampf nur ein Spiel auf Laurentiu-Aurelian Reghecampf verzichten. Der Rumäne wurde nach seiner Roten Karte aus dem Spiel beim VfL Osnabrück (1:0) vom DFB für die Partie am kommenden Sonntag gegen Rot-Weiß Oberhausen gesperrt.

Torwart gestorben

Torwart Dany Ortiz vom guatemaltekischen Fußballklub Municipal erlitt nach einem Zusammenprall mit einem Gegenspieler schwere innere Verletzungen, denen der 26-Jährige später im Krankenhaus erlag.

Fünf Handballerinnen treten ab

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen steht vor einem Umbruch. Mit Heike Ahlgrimm (Leverkusen), Melanie Schliecker (Buxtehude), Agnieszka Tobiasz (Nürnberg) sowie Ingrida Radzeviciute und Milica Danilovic (beide Leipzig) haben fünf Spielerinnen ihren Rücktritt erklärt.

Krawalle beim Basketball

Fan-Ausschreitungen haben das Finale um den griechischen Basketball-Pokal überschattet. Die Partie in der Provinzstadt Lamia, die Aris Saloniki 73:70 gegen Olympiakos Piräus gewann, musste nach dem Werfen von Feuerwerkskörpern stundenlang unterbrochen werden. Schon vorher hatten sich die Fans Straßenschlachten geliefert.

Woods gewinnt WM-Finale

Tiger Woods hat seinen Titel bei der World Golf Championship eindrucksvoll verteidigt. Bei der ersten von vier WGC-Konkurrenzen des Jahres gewann der 28-Jährige im kalifornischen Carlsbad das Matchplay-Finale über 36 Löcher gegen US-Landsmann Davis Love III mit 3 und 2. Für Woods war es der erste Saisonsieg und bereits der achte Triumph in 14 WGC-Turnieren seit 1999.

Beresch tödlich verunglückt

Der ukrainische Weltklasseturner Alexander Beresch ist bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der 26-jährige Mehrkampf-Europameister von 2000 und Olympiadritte von Sydney turnte in der Bundesliga jahrelang für die WKTV Stuttgart.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben