Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Rusedski freigesprochen

Der britische Tennisspieler Greg Rusedski wird trotz einer positiven Dopingprobe nicht gesperrt. Das gab die Spielerorganisation ATP bekannt. Der frühere US-Open-Finalist war im Juli 2003 positiv auf das anabole Steroid Nandrolon getestet worden. Er beteuerte jedoch seine Unschuld und machte die ATP für das Verabreichen verunreinigter Nahrungsergänzungsmittel verantwortlich.

Zabel Zweiter hinter Petacchi

T-Mobile-Kapitän Erik Zabel ist im Sprintduell der 39. Radfernfahrt Tirreno-Adriatico in Italien einmal mehr nur Rang zwei hinter Alessandro Petacchi geblieben. Der italienische Seriensieger der vergangenen Saison setzte sich im Finale der ersten Etappe in Sabaudia am Tyrrhenischen Meer nach 172 km vor Zabel durch.

Völler hält an Lehmann fest

Teamchef Rudi Völler hat Jens Lehmann eine Abmahnung erteilt, hält an dem Schlussmann von Arsenal London als Nummer zwei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft aber fest. Er wisse, dass er einen Fehler gemacht habe, das werde in dieser Form nicht wieder vorkommen, sagte Lehmann. Mit Äußerungen über das Privatleben von Oliver Kahn hatte Lehmann Ärger hervorgerufen.

Uefa will auf Kunstrasen spielen

Das Exekutiv-Komitee der Europäischen Fußball-Union (Uefa) will Mitte des Jahres darüber entscheiden, ob von der Saison 2005/2006 an Spiele der europäischen Wettbewerbe auf Kunstrasen ausgetragen werden können. Das Gremium erwartet im Sommer einen Bericht über die seit rund einem Jahr laufenden Kunstrasen-Projekte.

Italiens Fußballklubs gerettet

EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti und die Regierung Silvio Berlusconi haben sich über ein im Sommer 2003 verabschiedetes Dekret zur Rettung von finanziell angeschlagenen italienischen Fußballklubs geeinigt. Nach Änderungen, die Rom nun mit Monti vereinbarte, werden die Klubs weiterhin auf zehn Jahre ihre Schulden verteilen können, dadurch aber keine Steuervorteile mehr haben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben