Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Dortmund kündigt Oliseh

Borussia Dortmund hat dem zuletzt an den VfL Bochum ausgeliehenen Fußballprofi Sunday Oliseh eine außerordentliche Kündigung ausgesprochen. Anlass ist die Kopfstoß-Attacke des Nigerianers, mit der er seinem Bochumer Mitspieler Vahid Hashemian das Nasenbein gebrochen hatte. Olisehs Vertrag beim BVB lief bis zum 30. Juni 2005. Zuvor hatte Bochum das Vertragsverhältnis mit Oliseh aufgelöst.

Luizao geht zu Botafogo

Vor einer Woche haben sich Fußball-Bundesligist Hertha BSC und Stürmer Luizao getrennt – jetzt hat der Brasilianer einen neuen Klub gefunden. Das vermelden die Berliner auf ihrer Internetseite. Luizao soll bei Erstliga-Aufsteiger Botafogo in Rio de Janeiro einen Vertrag bis 2005 unterschreiben.

Tote im Fußballstadion

Bei einer Massenpanik vor einem Fußballspiel in der Stadt Qameshli in Nordsyrien sind nach Berichten von Augenzeugen fünf Menschen getötet und mehr als 100 verletzt worden. Fans von Al-Futuwa sollen Al-Dschihad-Anhänger vor dem Anpfiff mit Steinen beworfen haben. Beim Versuch der 2000 Fans, aus dem Stadion zu flüchten, seien Hunderte Menschen niedergetrampelt worden.

Beachvolleyball neu vermarktet

Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) richtet die Mastersserie im Beachvolleyball bis zum Jahr 2008 mit dem Hamburger Sportrechtevermarkter Sportfive aus. Sportfive ist Nachfolger der Agentur Amedia des ehemaligen DVV-Präsidenten Roland Mader, die in der vergangenen Woche die Rechte zurückgegeben hatte. Die ursprünglich acht Turniere umfassende Serie wird auf fünf Veranstaltungen reduziert.

Jaksche weiter im Gelben Trikot

Jörg Jaksche steht vor dem Sieg bei der Radrundfahrt von Paris nach Nizza. Durch seinen achten Platz bei der sechsten Etappe behauptete der 27-jährige Ansbacher vom dänischen CSC-Team zwei Tage vor dem Ende der Rundfahrt sein Gelbes Trikot. Der Franke baute seinen Vorsprung vor dem Gerolsteiner-Kapitän Davide Rebellin (Italien) auf 14 Sekunden aus, nachdem er sich in Zwischensprints Sekunden-Gutschriften gesichert hatte.

Ljökelsoy gewinnt in Lillehammer

Roar Ljökelsöy hat beim Weltcup-Skispringen in Lillehammer seinen sechsten Saisonsieg erreicht. Der Norweger verwies seinen Landsmann Björn Einar Romören und den punktgleichen Schweizer Simon Ammann auf Rang zwei. Bester Deutscher war Martin Schmitt auf Platz neun. Der Finne Janne Ahonen behauptete vor dem Saisonfinale am Sonntag in Oslo mit dem siebten Platz die Führung in der Gesamtwertung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar