Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

WMSicherheitskonzept bleibt

Das Bundesinnenministerium sieht keinen Grund, angesichts der islamistischen Terroranschläge das Sicherheitskonzept für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 zu ändern. Das erklärte Staatssekretär Göttrik Wewer.

Nada will mehr Unterstützung

Die Nationale Anti-Doping-Agentur (Nada) hat im Sportausschuss des Bundestages eine bessere finanzielle Ausstattung gefordert. „Mit unserem Finanzvolumen können wir keine großflächige Präventionsarbeit machen“, sagte Vorstandsvorsitzender Peter Busse und verlangte, die finanziellen Zuschüsse für die Dopingkontroll-Labore in Köln und Kreischa deutlich zu erhöhen.

Starkes Feld bei German Open

19 der besten 20 Spielerinnen der Welt haben für die German Open im Tennis vom 3. bis 9. Mai in Berlin gemeldet. Neben Justine Henin-Hardenne treten unter anderen Kim Clijsters (beide Belgien), Venus Williams und Jennifer Capriati (USA) an. Nur Serena Williams hat bisher nicht zugesagt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben