Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Eriksson verlängert Vertrag

Sven-Göran Eriksson hat seinen Vertrag als Trainer der englischen Fußball-Nationalmannschaft vorzeitig bis 2008 verlängert und damit den Spekulationen um einen Wechsel zum FC Chelsea ein Ende bereitet. Der Klub soll dem Schweden einen Vierjahresvertrag mit einem Gehalt von insgesamt 65 Millionen Euro angeboten haben. Eriksson betreut das Nationalteam seit 2001.

Pokalfinale soll in Berlin bleiben

Das Berliner Olympiastadion bleibt auch in den nächsten fünf Jahren Favorit auf die Austragung des Endspiels um den deutschen Fußball-Pokal. Die Verträge lägen in der Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes fertig zur Unterschrift bereit, sagte der Präsident des Berliner Fußball-Verbandes, Otto Höhne.

St. Pauli entlässt Trainer

Der FC St. Pauli hat Trainer Franz Gerber und Kotrainer Harald Gärtner beurlaubt. Nachfolger wird bis zum Saisonende Andreas Bergmann, bisher Trainer der zweiten Mannschaft. Der Zweitliga-Absteiger aus Hamburg ist als Tabellenvierzehnter auch in der Regionalliga Nord abstiegsgefährdet.

Rundfahrtsieg für Berliner Voigt

Der Berliner Radprofi Jens Voigt hat zum zweiten Mal das Critérium International in Nordfrankreich gewonnen. Der Fahrer des dänischen CSC-Teams gewann am Vormittag die Bergetappe des dreiteiligen Rennens und konnte auch das abschließende Zeitfahren über 8,3 km für sich entscheiden. Dabei schlug er sogar den fünffachen Tour de France-Gewinner Lance Armstrong (USA).

Handballer gewinnen Turnier

Handball-Europameister Deutschland hat das vorolympische Vier-Nationen-Turnier der Männer in Athen gewonnen. Dank einer Steigerung in der zweiten Halbzeit besiegte das Team von Bundestrainer Heiner Brand im abschließenden Spiel den WM-Sechsten Ungarn mit 30:22 (12:11). Bester deutscher Spieler war erneut der Lemgoer Daniel Stephan mit acht Toren.

Hockey-Frauen werden Vierte

Die deutschen Hockeyspielerinnen haben das olympische Qualifikationsturnier in Neuseeland auf Rang vier beendet. Das Spiel um Platz drei verlor das Team von Bundestrainer Markus Weise trotz einer 2:0-Führung noch 2:3 gegen Gastgeber Neuseeland.

Keine Judo-EM in Belgrad

Die Europäische Judo-Union hat die Europameisterschaften kurzfristig verlegt. Statt in Belgrad finden sie nun vom 14. bis 16. Mai in Bukarest statt. Als Begründung wurden die instabile Lage im Kosovo und die Bombenanschläge von Madrid genannt.

Cambridge deutlich vor Oxford

Das 150. Ruderrennen zwischen den englischen Universitäten Oxford und Cambridge hat der Cambridge-Achter gewonnen. Mit den Deutschen Sebastian Mayer und Steffen Buschbacher setzte sich Cambridge auf der 6,7 Kilometer langen Themseschleife mit mehreren Längen Vorsprung durch. Oxford beschwerte sich jedoch nach dem Rennen über Kollisionen in der Anfangsphase.

0 Kommentare

Neuester Kommentar