Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Feher starb wegen Herzfehler

Der ungarische Fußball-Nationalspieler Miklos Feher ist eines natürlichen Todes gestorben. Der Profi von Benfica Lissabon war Ende Januar im Spiel gegen Guimaraes zusammengebrochen und an einem Herzinfarkt gestorben. Feher habe infolge einer vermutlich angeborenen Missbildung des Herzens unter Herzrhythmus-Störungen gelitten, erklärte die portugiesische Justiz.

Mayer-Vorfelder für Einigung

Gerhard Mayer-Vorfelder plädiert im Streit zwischen dem Fußball-Weltverband Fifa und der Vereinigung europäischer Topvereine „G 14“ für eine außergerichtliche Einigung. „Ich habe die Sorge, dass dieser Sprengsatz die Grundfesten des Fußball erschüttern könnte wie das Bosman-Urteil“, sagte der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes. Die „G 14“ fordert Ausgleichszahlungen für die Abstellungen von Nationalspielern.

Frühes Aus für Navratilova

Tennis-Idol Martina Navratilova muss weiter auf ihren ersten Einzelsieg seit 1994 warten. Die 47-Jährige verlor beim Turnier in Charleston 4:6, 4:6 gegen Amy Frazier (USA) und bezog damit die zweite Niederlage, nachdem sie in der Vorwoche in Amelia Island erstmals seit zehn Jahren wieder im Einzel angetreten war.

Tobias Rau in der Klinik

Fußball-Nationalspieler Tobias Rau vom FC Bayern München ist wegen einer Virusinfektion in eine Klinik gebracht worden. Der 22-jährige Abwehrspieler muss vorerst bis zum Wochenende im Krankenhaus bleiben.

Afghanischer Fußballer verhaftet

Der erste von neun vermissten afghanischen Fußball-Nationalspielern ist an der italienisch-schweizerischen Grenze in einem Zug festgenommen worden. Der 25-Jährige, der wie seinen Teamkollege bei der ersten Europa-Reise des afghanischen Teams seit 25 Jahren verschwunden war, wollte sich nach Deutschland absetzen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar