Sport : Kurzmeldungen

-

FAKTEN

Keine Bundesliga am Freitag

Auch in der kommenden Saison wird es in der Fußball-Bundesliga keine Spiele am Freitagabend geben. Der Vorstand des Ligaverbandes hat sich gegen einen entsprechenden Wunsch des TV-Partners Premiere ausgesprochen. Der Bezahlsender hatte sich von mindestens einem Spiel am Freitag mehr Exklusivität versprochen.

Nicolas Kiefer ausgeschieden

Nicolas Kiefer ist als letzter deutscher Tennisprofi beim Masters-Turnier in Rom ausgeschieden. Kiefer verlor sein Auftaktmatch gegen den Italiener Filippo Volandri 4:6, 6:0, 0:6. Zuvor waren Rainer Schüttler, Thomas Haas und Florian Mayer in der ersten Runde des Sandplatzturniers gescheitert.

O’Sullivan gewinnt Snooker-WM

Billardprofi Ronnie O’Sullivan ist zum zweiten Mal Weltmeister im Snooker geworden. Der Engländer, dessen Finalsieg über eine Million Zuschauer in Deutschland am Fernseher verfolgten, besiegte in Sheffield den Schotten Graeme Dott 18:8.

Formel 1 ändert Regeln

Die Teamchefs der Formel 1 haben weitgehend den für die nächsten Jahre geplanten Regeländerungen zugestimmt. Damit sollen die Kosten um bis zu 50 Prozent gesenkt werden. Geplant sind unter anderem kleinere Motoren, Einheitsreifen für alle Teams und das Verbot elektronischer Fahrhilfen.

Thurk wechselt nach Cottbus

Fußball-Zweitligist Energie Cottbus hat Michael Thurk verpflichtet. Der 27-jährige Stürmer kommt ablösefrei vom FSV Mainz 05 und unterschrieb einen Vertrag bis 2007.

BERLINER SPORT

Herthas Amateure sind gerüstet

Die Amateure des Fußball-Bundesligisten Hertha BSC und der SV Yesilyurt bestreiten heute (19 Uhr, Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion) das Finale um den Berliner Pokal. Herthas Amateure, die nach dem 1:0 gegen Verfolger Babelsberg vor dem Aufstieg in die Regionalliga stehen, haben beide Saisonspiele gegen Yesilyurt verloren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben