Länderspiel : Löw nominiert Westermann und Jones

Eine Woche vor dem Länderspiel gegen Österreich hat Joachim Löw bei seinen Nominierungen für Aufsehen gesorgt. So setzt der Bundestrainer auf die Schalker Westermann und Jones; außerdem sind Michael Ballack und Lukas Podolski wieder mit von der Partie.

Westermann Jones
Die Schalker Jones und Westermann. -Foto: dpa

BerlinJoachim Löw hat den Schalker Abwehrspieler Heiko Westermann erstmals in das Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft berufen. Auch Westermanns Vereinskollege Jermaine Jones steht im 20-köpfigen Kader für das erste Länderspiel des Jahres am kommenden Mittwoch in Wien gegen Österreich. Der Bundestrainer plant zudem überraschend mit Lukas Podolski, der laut Löw seinen leichten Bandscheibenvorfall überwunden hat: "Lukas hat das Training bei den Bayern bereits wieder aufgenommen und ist nach Auskunft der Ärzte hundertprozentig einsatzfähig."

Über zehn Monate nach seinem letzten Einsatz in der DFB-Elf kehrt Kapitän Michael Ballack zurück, zuletzt hatte der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler vom FC Chelsea am 24. März 2007 in Tschechien (2:1) für Deutschland gespielt. Auch der Leverkusener Bernd Schneider ist nach längerer Nationalmannschafts-Pause wieder dabei. Dafür verzichtete Löw auf Christoph Metzelder, der seit zwei Monaten bei Real Madrid nicht mehr gespielt hat. Auf der langen Ausfall-Liste stehen auch die verletzten Torsten Frings, Arne Friedrich, Marcell Jansen, Clemens Fritz, Christian Pander und Serdar Tasci.

Im Angriff kann Löw im Test beim EM-Mitgastgeber und Vorrunden-Gegner Österreich wieder auf seine Topleute zurückgreifen. Sowohl Kevin Kuranyi als auch Mario Gomez gehören neben Miroslav Klose zum Aufgebot. Wie schon zuletzt bei den letzten EM-Qualifikationsspielen gegen Zypern (4:0) und Wales (0:0) wurde Oliver Neuville vom Zweitligisten Borussia Mönchengladbach berufen. Dafür sind Mike Hanke und auch Tim Borowski nicht dabei. (jvo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben