Länderspiel : Zuschauer dringend gesucht

In den letzten Testspielen haben die Deutschen nicht sonderlich geglänzt. Der Karten-Vorverkauf für das Spiel des DFB-Teams am Mittwoch gegen die Elfenbeinküste verlief deshalb sehr schleppend.

Stefan Hermanns[Düsseldorf]

Der Fußballstandort Gelsenkirchen besitzt hierzulande einen fast mythischen Ruf. Einem Bonmot zufolge genüge es bereits, in der Arena im Stadtteil Erle das Flutlicht einzuschalten, damit die Massen herbeiströmen. Es sei denn, die deutsche Nationalmannschaft spielt gegen die Elfenbeinküste. Bis gestern Mittag waren für das Testspiel an diesem Mittwoch gerade einmal 26.000 Karten verkauft. Das letzte Länderspiel des Jahres droht vor trauriger Kulisse stattzufinden.

Damit setzt sich ein Trend fort, der schon seit dem Sommer zu beobachten ist. Die Vermarktung der Länderspiele gestaltet sich schwierig, und das liegt wohl auch daran, dass das Premiumprodukt des Deutschen Fußball-Bundes zuletzt nicht mehr besonders geglänzt hat. „Die Freundschaftsspiele sind in diesem Jahr nicht so positiv gelaufen“, sagt Manager Oliver Bierhoff. Am Mittwoch kann die Nationalmannschaft den letzten Eindruck zumindest noch ein wenig freundlicher gestalten.

Philipp Lahm, der für den verletzten Michael Ballack als Kapitän auflaufen wird, erwartet jedenfalls „ein gutes Spiel, weil beide Mannschaften auf Tore aus sind“. Die Elfenbeinküste hat sich ebenso souverän für die Weltmeisterschaft qualifiziert wie die Deutschen, zudem ist die Mannschaft mit etlichen Spielern aus europäischen Top-Klubs besetzt. Allein das macht es für das Team von Bundestrainer Joachim Löw schwierig. Die besonderen Umstände nach dem Tod von Torhüter Robert Enke kommen erschwerend hinzu.

Weil der Test am Wochenende gegen Chile ausgefallen ist, will Löw in der Arena Auf Schalke beide Torhüter, Tim Wiese und Manuel Neuer, je eine Halbzeit spielen lassen. Der Bremer Wiese darf beginnen, der Gelsenkirchener Neuer kommt nach der Pause ins Spiel und darf zumindest eine gänzlich neue Erfahrung machen: Vor einer halb vollen Arena hat Manuel Neuer bisher noch nie gespielt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben