Sport : Lahm stößt zum Nationalteam

Lauftraining auf Sardinien

-

Pula - Um Punkt zwölf Uhr stand er da, in einer schwarzen Trainingshose und einem weißen T-Shirt. Philipp Lahm schritt über den Trainingsplatz der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auf Sardinien, zuerst begrüßte er den Trainerstab, dann seine Mitspieler. Der 22 Jahre alte Verteidiger wurde innig umarmt und geherzt, von allen Beteiligten. Vor vier Tagen war Lahm operiert worden, nachdem er einen Teilabriss an Band und Sehne im linken Ellbogen erlitten hatte. Seine Rückkehr zur Mannschaft fiel so herzlich aus, dass sie fast ein wenig aufgesetzt wirkte.

Gestern absolvierte Lahm ein erstes Lauftraining. „Ich habe jetzt drei Tage nichts gemacht, da verliert man nicht viel an Fitness“, sagte Lahm. Allerdings habe er „außen an der Wunde noch Schmerzen“. Lahms Arm ist in einem unbeweglichen Gipsschutz verpackt. Mit einer Spezialschiene soll er bald ins Mannschaftstraining einsteigen. In den kommenden Tagen wird Lahm das Fallen üben, um einer weiteren Schädigung vorzubeugen. Kotrainer Joachim Löw sagte, dass „wir überzeugt sind, dass er den Sprung ins Mannschaftstraining schafft“.

Bundestrainer Jürgen Klinsmann hatte es ihm freigestellt, ob er nach Sardinien kommt oder morgen in Genf dazu stößt. Bereits heute fliegt die Mannschaft in die Schweiz. Lahm wird nicht einmal 24 Stunden auf Sardinien gewesen sein. miro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben