Langfristiger Vertrag für 20-Jährigen : Hertha BSC verlängert mit Mittelstädt

Hertha BSC bindet das Talent Maximilian Mittelstädt. Die genaue Laufzeit des Vertrags blieb zunächst aber offen.

15 Bundesliga-Spiele bestritt Maximilian Mittelstädt bisher für Hertha - es sollen noch einige dazukommen.
15 Bundesliga-Spiele bestritt Maximilian Mittelstädt bisher für Hertha - es sollen noch einige dazukommen.Foto: dpa

Pünktlich zum ersten Testspiel der Saisonvorbereitung gegen den Brandenburgligisten Oranienburg, das mit einem 2:0-Sieg der Berliner endete, hat Hertha BSC am Freitag eine Vertragsverlängerung bekannt gegeben. Demnach hat sich der Fußball-Bundesligist auf eine „langfristige Zusammenarbeit“ mit Maximilian Mittelstädt verständigt, wie es in einer Mitteilung heißt. Was das konkret für die Laufzeit bedeutet, blieb zunächst allerdings offen. Dem Vernehmen nach sollen sich die Parteien auf einen Vertrag bis 2021 geeinigt haben.

„Maxi ist ein Eigengewächs, das bei uns den Sprung in den Profifußball geschafft hat. Er steht sinnbildlich für unsere Philosophie, auf den eigenen Nachwuchs zu setzen“, sagt Manager Michael Preetz. „Wir sind mit seiner Entwicklung sehr zufrieden und glauben, dass er uns in den nächsten Jahren noch viel Freude bereiten wird“, ergänzte er. Mittelstädt bedankte sich öffentlich brav für das Vertrauen seitens des Vereins und versprach, „weiter hart zu arbeiten, um den größtmöglichen Erfolg zu haben.“

Der 20-Jährige, der 2012 von Hertha Zehlendorf zum Bundesligisten gewechselt war und anschließend alle Nachwuchsstationen durchlief, hat sich in der abgelaufenen Saison einen guten Stand bei Trainer Pal Dardai erarbeitet. Der Ungar setzte den Junioren-Nationalspieler, der in diesem Jahr auch für die deutsche U 20 bei der WM auflief, in insgesamt 15 Bundesliga-Spielen ein, sieben Mal davon in der Startformation. Dabei kam Mittelstädt auf zwei Torvorlagen. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar