Langlauf : Björgen geht in die Babypause

Der norwegische Langlauf-Star Marit Björgen ist schwanger.

Wie die mehrfache Goldmedaillengewinnerin am Dienstag bekanntgab, wird sie im Dezember ihr erstes Kind zur Welt bringen. Die sechsmalige Olympiasiegerin und 14-fache Weltmeisterin wird deshalb im kommenden Winter nicht im Weltcup starten. Doch sie kündigte an, zurückzukommen. "Wenn es gut läuft, komme ich 2017 wieder", sagte die 35-Jährige.

Björgen hatte kein Geheimnis daraus gemacht, dass sie Mutter werden will. In den Medien war deshalb seit geraumer Zeit über ein mögliches Ende ihrer Karriere spekuliert worden. Vor allem deshalb, weil sie im vergangenen Winter mit dem Sieg bei der Tour de Ski auch noch den letzten offenen Titel errang. Mit 75 Weltcup-Einzelsiegen und vier Weltcup-Gesamterfolgen ist die Norwegerin die erfolgreichste Langläuferin der Geschichte. Sie ist mit dem früheren Nordischen Kombinierer Fred Börre Lundberg liiert, der 1994 in Lillehammer Olympiasieger wurde und zweimal Einzelweltmeister war. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben