Langlauf : Böhler läuft auf Platz sechs

Stefanie Böhler ist im olympischen Langlauf über 10 Kilometer klassisch über sich hinausgewachsen.

Die 32-Jährige aus Ibach belegte am Donnerstag beim Favoritensieg der Polin Justyna Kowalczyk einen hervorragenden sechsten Platz und verbuchte damit ihr bestes Karriereergebnis in einem Einzelrennen. „Das war das härteste Rennen, das ich im Leben gelaufen bin. Die Strecke ist gnadenlos hart“, sagte die Schwarzwälderin, der ganze 18 Sekunden zum Gewinn der Bronzemedaille fehlten.

Böhler war in dem Rennen auf tiefem und sulzigem Schnee einen anderen Schliff gelaufen als ihre Teamkolleginnen Nicole Fessel und Katrin Zeller. „Das war ein Risiko, aber scheinbar hat es funktioniert“, sagte Böhler, nachdem sie nach dem Zieleinlauf ein paar Tränen verdrückt hatte. Fessel belegte den 23. Platz, Zeller wurde 25.

Trotz einer Fußverletzung setzte sich Kowalczyk vor der Schwedin Charlotte Kalla durch. Bronze ging an die Norwegerin Therese Johaug. Hinter der Finnin Ainu-Kaisa Saarinen belegte Skiathlon-Siegerin Marit Björgen nur den fünften Rang. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar