Langlauf : Schwedin Charlotte Kalla gewinnt Tour de Ski

Die schwedische Langläuferin Charlotte Kalla verdrängte im letzten 10-Kilometer-Rennen die Vorjahressiegerin von der Spitze. Die beste Deutsche kam auf Platz sechs.

Val di FiemmeDie 20 Jahre alte dreifache Junioren-Weltmeisterin Kalla setzte sich beim Schlussanstieg zur Alpe Cermis (Italien) gegen Vorjahressiegerin Virpi Kuitunen aus Finnland durch. Nach dem Anstieg auf 1278 Höhenmeter mit einer Steigung von bis zu 28 Prozent lag Kalla 36,4 Sekunden vor Kuitunen, die vor der Schlussetappe noch mit 39,7 Sekunden geführt hatte. Dritte der Gesamtwertung wurde die Italienerin Arianna Follis.

Als beste deutsche Langläuferin schloss Claudia Nystad aus Oberwiesenthal die Tour de Ski als Sechste ab. "Ich hatte nicht mehr erwartet, dass ich noch von acht auf sechs vorlaufe", sagte Nystad und meinte über den Anstieg, der viele Weltklasse-Athletinnen wie Hobby-Läuferinnen aussehen ließ: "Der Berg ist so, als ob man 1000 Treppen steigen muss und nicht mehr kann." Evi Sachenbacher-Stehle (Reit im Winkl) wurde Achte, Katrin Zeller aus Oberstdorf überraschte als Neunte. "Wenn mir das jemand vor der Tour gesagt hätte, dann hätte ich ihm einen Vogel gezeigt", sagte Zeller. (svo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben