LANGLAUF-TEAMSPRINT : Deutsche Männer auf Platz vier

Als Tim Tscharnke die ersehnte erste Medaille für die deutschen Langläufer bei der Ski-WM in Oslo knapp verpasst hatte, sackte sein Partner Jens Filbrich enttäuscht in den Schnee. Nach einem dramatischen Finish musste sich das Duo am Mittwoch im Klassik-Teamsprint mit dem vierten Platz hinter Weltmeister Kanada sowie Norwegen und Russland begnügen. „Für mich ist in diesem Moment die Welt zusammengebrochen. Ich habe uns schon auf dem Podest gesehen“, sagte Filbrich. Nach sechs Runden über jeweils 1,5 Kilometer fehlten Schlussläufer Tscharnke lediglich vier Zehntelsekunden zu Bronze und nur 0,9 Sekunden auf Weltmeister Kanada. Zuvor hatten Stefanie Böhler und Nicole Fessel bei den Frauen den siebten Platz belegt. Weltmeister wurde Schweden vor Finnland und Norwegen.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar