Sport : Latte, Pfosten und Zufriedenheit

Bochum – HSV 1:1

-

Bochum (Tsp). Kurt Jara sprach von einem „intensiven, kampfbetonten, schnellen Spiel“. Und für den Trainer des Hamburger SV hatte die Partie auch noch einen zufriedenstellenden Ausgang. „Wir sind im Soll auf dem Weg zur UefaCup-Teilnahme“, sagte Jara nach dem 1:1 beim VfL Bochum. Der Österreicher erlebte die letzten Minuten auf der Tribüne, er hatte sich zu heftig über eine Schiedsrichterentscheidung aufgregt.

Nagative Gefühle muss bei Kurt Jara auch das Fehlverhalten seines Torhüters Martin Pieckenhagen beim 0:1 durch den Dänen Tomas Christiansen, sein 20. Saisontor, ausgelöst haben. Pieckenhagen irrte bei dem vorangegangenen Freistoß von Wosz ziemlich orientierungslos durch den Strafraum. In der temperamentvollen Schlussphase glich Christian Rahn für den HSV aus. „Vom Spielverlauf her gerecht“, fand VfL-Trainer Peter Neururer das Resultat.

Beide Teams verzeichneten noch je einen Schuss ans Torgebälk: Erst traf VfL-Nationalspieler Freier die Latte, dann Hamburgs Meijer mit einem Fallrückzieher den Pfosten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar