Sport : Launische Teams in Moskau unter sich

diw

"ZSKA ist eine sehr launische Mannschaft", sagt Alba Berlins Trainer Svetislav Pesic, "an einem Tag spielt sie so, dass sie die Europaliga gewinnen kann, ein andermal läuft gar nichts." Heute (Beginn 18 Uhr, live im InfoRadio) hat der Deutsche Basketballmeister die Gelegenheit, selbst neue Erfahrungen mit dieser Mentalität zu machen. Den Berlinern würde nach ihrem 66:76 in der vergangenen Woche gegen Treviso ein Sieg sehr weiterhelfen. Sie laufen Gefahr, ihr Ziel, das Erreichen der Europaliga-Play-offs, zu verpassen.

35 nationale Meistertitel hat ZSKA gewonnen, dazu vier Europapokal-Wettbewerbe. Aber in der Europaliga blieben die international erfahrenen Russen in den vergangenen drei Spielzeiten hinter den Erwartungen zurück. In Berlin ist vor allem ihr Spielmacher Wassili Karassew bekannt; er gehörte 1997/98 zum Alba-Team. Weitere Stars sind der Weißrusse Waleri Daineko und der erst 18-jährige Andrei Kirilenko, der bereits vom NBA-Team Utah Jazz ausgewählt wurde. "Wir müssen unsere Rebound-Arbeit verbessern", fordert Pesic. Denn auch sein Team präsentierte sich zuletzt launisch: Einen Tag bei Panathinaikos Athen gewonnen, am anderen die traurige Vorstellung gegen Treviso.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben