Sport : Lauth besiegt Lautern 1860 siegt dank zweier Treffer des Nationalspielers mit 2:1

-

(dpa). FußballNationalspieler Benjamin Lauth hat dem TSV 1860 München mit seinen Saisontoren sieben und acht einen erfolgreichen Start in die Bundesliga-Rückrunde beschert. Der 22 Jahre alte Stürmer war im Münchner Olympiastadion der überragende Akteur beim 2:1 (2:1)-Heimsieg der Münchner gegen den 1. FC Kaiserslautern, der im Abstiegskampf keine Akzente setzen konnte. Der herausragende Lauth traf in der 18. und 39. Minute für die Sechziger, die sich mit 22 Punkten vorerst aus der Gefahrenzone befreien konnten. Für die Lauterer traf vor 20 300 Zuschauern Vratislav Lokvenc (25.) zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich, der allerdings nur von kurzer Dauer war.

Beide Mannschaften hatten ihre besten Szenen in der Offensive, während die Abwehrreihen erhebliche Schwächen offenbarten. So konnte Lauth bei seinem ersten Treffer nach einem harmlosen Schuss von Gerhard Poschner unbedrängt aus kurzer Distanz abstauben. Beim ersten Saisontor von Lokvenc nach einem Freistoß von Lincoln schlief 1860-Verteidiger Torben Hoffmann. In zwei umstrittenen Szenen durften beide Teams mit Schiedsrichter Stefan Trautmann hadern: Nach einer klaren Notbremse von Hoffmann gegen FCK-Stürmer Miroslav Klose zeigte der Referee nur die Gelbe Karte (19.). Einem Tor von 1860-Angreifer Francis Kioyo verweigerte der Unparteiische auf der Gegenseite wegen eines Stürmerfouls die Anerkennung (34.).

Die einzige klare Torchance nach der Pause vergab der Lauterer Miroslav Klose, der am sicheren 1860-Torwart Michael Hofmann scheiterte (71.). Etwas zielstrebiger spielten noch die Gastgeber, die ihre Möglichkeiten zur vorzeitigen Entscheidung durch Hoffmann (53.) und Lauth (72.) allerdings ungenutzt ließen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben