Le Mans : Audi dominiert Qualifikation

Audi hat die Qualifikation für die 24 Stunden von Le Mans dominiert und die besten drei Startplätze herausgefahren.

Die Topzeit von 3:22,349 Minuten, die Lokalmatador Loic Duval im Audi R18 schon am Mittwochabend gefahren war, wurde am Donnerstag nicht mehr unterboten. Für den Franzosen, der gemeinsam mit Tom Kristensen (Dänemark) und Allan McNish (Großbritannien) startet, ist es die erste Pole Position in Le Mans, für Audi bereits die achte.

Audi sicherte sich die komplette erste Startreihe für das Traditionsrennen (Start Samstag 15.00 Uhr/live auf Eurosport), in der zum ersten Mal in der 90-jährigen Historie des Langstreckenklassikers zwei Hybrid-Sportwagen stehen. Dafür sorgten die Vorjahressieger Marcel Fässler (Schweiz), André Lotterer (Duisburg) und Benoit Tréluyer (Frankreich), die sich im Abschlusstraining vor ihre Teamkollegen Lucas di Grassi (Brasilien), Marc Gené (Spanien) und Oliver Jarvis (Großbritannien) im dritten R18 auf Platz zwei schoben.

Mit Position sechs und als bestes Nicht-Werksteam unter 56 Startern haben sich der Mönchengladbacher Nick Heidfeld und seine beiden Teamkollegen Neel Jani (Schweiz) und Nicolas Prost (Frankreich) eine gute Ausgangsposition für das Rennen verschafft. Ihr Ziel ist ein Podestplatz. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben