LEERE RÄNGE IN DER UKRAINE? : Grippewelle und teure Tickets bremsen Fans

Nicht nur die in der Ukraine grassierende Grippewelle könnte die Fans vom Besuch der entscheidenden Begegnung ihrer Mannschaft in der WM-Qualifikation gegen Griechenland abhalten. Der Ukraine drohen leere Ränge, weil die Eintrittspreise zu hoch sind. Zwischen 25 und 100 Dollar kosten die Tickets, das entspricht einem durchschnittlichen Wochenlohn. Nun will Rinat Achmetow, Sponsor des lokalen Fußballklubs Schachtjor Donezk, 50 000 Tickets kaufen und sie billiger an die Fans abgeben. Das Hinspiel in Athen endete 0:0.

Die Grippewelle, die sich im Westen des Landes rasend schnell ausbreitet, führte jedoch dazu, dass keine Fans der Gäste im Stadion sein werden: Alle Charterflüge aus Griechenland wurden gestrichen. Weit über eine Million Menschen sind erkrankt, über 300 starben. Premierministerin Julia Timoschenko stellte praktisch die ganze Region unter Quarantäne, ließ alle Schulen schließen und Massenveranstaltungen absagen. In Sachen WM-Qualifikation sah Timoschenko allerdings keine gesteigerte Gefahr. Denn noch ist die Epidemie auf den Westen der Ukraine begrenzt, im Osten, wo Donezk liegt, scheint die Lage entspannt. Knut Krohn

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben