Sport : Lehmann fliegt und geht

Dortmunds Torhüter vor einem Wechsel zu Arsenal London

-

Dortmund (Tsp). Jens Lehmann durchlebt bewegte Tage. Erst flog der Torwart von Borussia Dortmund im Halbfinale des Ligapokals gegen den VfB Stuttgart (1:0) vom Platz, nun wird er wohl auch Dortmund verlassen. Wie der „Kicker“ in seiner OnlineAusgabe am Dienstag berichtete, ist der Wechsel des 33-Jährigen zum englischen Vizemeister Arsenal London so gut wie perfekt. Der Nationaltorwart habe sich bereits mit Arsenal auf einen Vertrag bis 2006 geeinigt. „Es hat gestern erste Verhandlungen gegeben, und diese Verhandlungen werden weitergehen. Aber es gibt noch keine Einigung. Die kann es nur geben, wenn wir uns auch auf materieller Ebene einig sind“, sagte am Abend BVB-Manager Michael Meier. Arsenal bietet 2,5 Millionen Euro für Lehmann, die Borussia verlangt 3,5 Millionen Euro. Lehmann gilt als Wunschkandidat von Arsenals Trainer Arsène Wenger. Er soll in London den zu Manchester City abgeschobenen Ex-Nationaltorwart David Seaman (39) ersetzen.

Mit dem Wechsel Lehmanns, der nach einem nur sechsmonatigen Gastspiel beim AC Mailand 1999 nach Dortmund gekommen war, wäre bei der Borussia der Weg frei für den bisherigen Stellvertreter Roman Weidenfeller. „Warten wir doch einmal ab, was die nächsten Tage passiert. Dann werde ich mich dazu äußern“, hatte BVB-Trainer Matthias Sammer bereits am Montagabend einen nebulösen Hinweis auf den Transfer geliefert.

Da der Vertrag des ehemaligen Schalkers beim BVB im kommenden Jahr ausliefe, könnte er dann ablösefrei wechseln. So aber witterte die Borussen-Führung offenbar eine Möglichkeit, den von den BVB-Fans zwar respektierten, aber keineswegs beliebten und zudem teuren Torhüter von der Gehaltsliste zu bekommen. Zudem könnte man finanziellen Spielraum für notwendige Investitionen gewinnen. Denn angesichts der Verletzungsmisere, die in den Kreuzbandrissen von Evanilson und Torsten Frings im Ligapokalspiel gegen Bochum gipfelte, forderte Trainer Sammer zehn Tage vor dem Bundesliga-Start unmissverständlich Verstärkungen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben