Sport : Leichtathletik-EM: Auch für Martin Buß keine Medaille

Auch am Schlusstag der Leichtathletik-Europameisterschaften in Lissabon gab es für die Deutschen nichts zu holen. So sorgte Martin Buß, eine der letzten Medaillenhoffnungen, für eine Enttäuschung. Der Weltmeisterschafts-Dritte von Sevilla scheiterte im Hochsprung nach übersprungenen 2,25 m an 2,29 und musste eine Medaille frühzeitig abschreiben. Der Berliner, der für Leverkusen startet, hatte sich nach überstandener Achillessehnenoperation erst spät zur WM-Teilnahme entschieden.

Nach einer Zitterpartie im Vorlauf schaffte Tim Goebel doch noch den Einzug ins Finale über 60 m. Im dritten Halbfinallauf musste sich der Youngster in 6,59 Sekunden nur dem US-Amerikaner Tim Harden geschlagen geben und sorgte nach vielen Enttäuschungen im deutschen Lager wieder für einen kleinen Lichtblick. Der Endlauf war bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nicht beendet.

Marokkos Läuferstar Hicham El Guerrouj gelang mit seinem Sieg über 3000 m eine kleine Rehabiltierung für seine Niederlage in Sydney gegen Noah Ngeny. Der Weltrekordler dominierte die Konkurrenz in der Jahres-Weltbestzeit von 7:37,74 Minuten und distanzierte dabei unter anderem den völlig chancenlosen 5000-m-Olympiasieger Milion Wolde aus Äthiopien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar