Sport : Leichtathletik: Nils Schumanns erster Wettkampf seit Sydney

jöwe

Der 800-m-Olympiasieger Nils Schumann plant seinen ersten Start im Jahr 2001 bei den Deutschen Crossmeisterschaften am ersten März-Wochenende in Regensburg. Wie aus dem Umfeld seines Berliner Vereins LG Nike bestätigt wurde, hat der 22-Jährige für die Titelkämpfe gemeldet und wird dort über die 3,9 km lange Mittelstrecke laufen. Für Schumann ist es, abgesehen von einem Trainingslauf im Rahmen des Erfurter Silvesterrennens, der erste Start seit seinem überraschenden Sieg bei den Olympischen Spielen von Sydney im September.

Nils Schumann hatte erst vor drei Wochen auf die Hallensaison verzichtet, in der er drei Starts geplant hatte. "Ich bin im Training nicht weit genug, um bei hochklassigen Hallenmeetings meinen eigenen Ansprüchen zu genügen", hatte Nils Schumann damals erklärt. Nach dem Gewinn der Goldmedaille waren auf Schumann eine Reihe von Ehrungen und PR-Terminen zugekommen. Außerdem folgte dem Vereinswechsel vom SC Creaton Großengottern zur LG Nike die Trennung von seinem Trainer Dieter Hermann. Seit Dezember wird Schumann von seinem Vater Peter betreut, zuletzt trainierte er in Erfurt, wo heute ein internationales Hallen-Meeting stattfindet. Am Montag wird der Europameister und Weltcupsieger von 1998 dann ins Winter-Trainingslager nach Inzell fahren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben