Letzte Chance in Moskau : Alba hofft auf Ali Traoré

Vor dem Euroleague-Spiel bei ZSKA Moskau hofft Alba Berlin auf die Minimalchance, doch noch ins Viertelfinale zu gelangen. Und auf einen Neuzugang, der nach langer Verletzung erstmals wieder spielt.

Lars Spannagel

Am Freitag wird sich wohl endlich herausstellen, wie fit Ali Traoré wirklich ist. Der Franzose soll im Euroleague-Spiel bei ZSKA Moskau (17 Uhr, kostenpflichtiger Live-Stream auf www.sport1.de) erstmals das Trikot von Alba Berlin tragen und nach mehr als fünf Monaten Pause sein Comeback als Basketballer geben. Für die Fitness des Centers spricht, dass sich Albas serbischer Konditionstrainer Dusko Markovic zuletzt intensiv um den Neuzugang kümmerte und Traoré mitteilte, in fünf Trainingstagen drei Kilogramm Körpergewicht verloren zu haben. Sorgen sollte den Berliner Fans aber vielleicht bereiten, dass Traoré per Twitter ein Foto der Fettgebäck-Kette Dunkin’ Donuts verbreitete.

Ob schlank und sehnig oder massiv und massig: Albas Trainer Sasa Obradovic wird Traoré in Moskau gut gebrauchen können. „ZSKA ist auf jeder Position größer und athletischer besetzt als wir“, sagt der Serbe. „Ich mache mir keine Illusionen: Wenn sie zu ihrem Spiel finden, werden sie besonders in einem Heimspiel für uns kaum zu schlagen sein.“ Das Hinspiel in Berlin verlor Obradovics Team kurz nach dem Jahreswechsel 57:75 – obwohl ZSKA auf vier verletzte oder erkrankte Stammspieler verzichten musste. Angesichts der zu erwartenden Übermacht kündigte Obradovic vor dem Abflug nach Russland an, sich wie schon bei der guten Leistung gegen Real Madrid, vor allem auf das eigene Spiel konzentrieren zu wollen.

Unter den Körben wird Traoré, der gestern auf seiner ersten Auswärtsfahrt als Alba-Profi seinen 28. Geburtstag feierte, gleich auf mehrere imposante Gegenspieler treffen. Da ZSKA-Center Sasha Kaun zurzeit äußerst stark spielt, hat Moskaus Trainer den russischen Nationalspieler zuletzt in die Startformation beordert und den serbischen Nationalcenter Nenad Krstic daneben als Power Forward eingesetzt. Kaun ist zwar technisch limitiert, seine Körpergröße von 2,13 Meter ist im Zusammenspiel mit dem 2,12 Meter großen Krstic aber furchteinflößend. Vielleicht kann es da gar nicht schaden, ein paar Donuts im Bauch zu haben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar