Leverkusen - Frankfurt : Wieder nichts in Düsseldorf

Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt trennen sich unentschieden. Die Verunsicherung war dem Werksklub deutlich anzumerken, und die Eintracht verpasste den Sieg nur knapp.

264938_0_9ed0f1b4.jpg
Duell ohne Sieger. Renato Augusto (r.) und Fink springen am Ball vorbei. Foto: ddp

DüsseldorfDüsseldorf - Mit dem 1:1 (1:1) gegen Eintracht Frankfurt ist Bayer Leverkusen zum fünften Mal nacheinander ohne Sieg in der Bundesliga geblieben. Vor 32 000 Zuschauern reichte am Samstag das Tor des Tschechen Michal Kadlec nicht zum ersten Sieg im Düsseldorfer Ausweichquartier. Stattdessen ist nun sogar Bayers Qualifikation für den Uefa-Cup gefährdet. Das dritte Unentschieden der weiter abstiegsbedrohten Eintracht machte Alexander Meier mit seinem Treffer zum 1:0 möglich. „Wir hatten uns sehr viel vorgenommen. Aber dann war in der ersten Hälfte ersichtlich, dass uns das Selbstvertrauen gefehlt hat“, sagte Bayers Trainer Bruno Labbadia. Sportdirektor Rudi Völler sprach von einem „mentalen Problem. Die Spieler können’s ja nicht verlernt haben.“ Frankfurts Coach Friedhelm Funkel war im Gegensatz zu Labbadia und Völler mit dem Punkt zufrieden: „In den letzten zwei, drei Begegnungen hat sich die Mannschaft sehr stabil gezeigt. Ich glaube, dass wir ein gutes Spiel meines Teams gesehen haben.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben