Sport : Leverkusen stolpert in Bielefeld

Djalovic erzielt das Tor zu Arminias 1:0-Sieg

-

Bielefeld Bayer Leverkusen hat im Kampf um einen internationalen Startplatz einen Rückschlag in der Fußball-Bundesliga erlitten. Die Rheinländer unterlagen beim zuvor drei Spiele sieglosen Pokal-Halbfinalisten Arminia Bielefeld mit 0:1 (0:0) und verpassten damit den Sprung auf Platz fünf der Tabelle. Die Bielefelder hingegen konnten ihre Misserfolgs-Serie stoppen und feierten den ersten Sieg seit fast acht Jahren gegen Leverkusen. Vor 24 092 Zuschauern in der Bielefelder Schüco-Arena erzielte der junge Serbe Radomir Djalovic in der 66. Minute den Treffer des Tages.

Ohne zwei ihrer besten Profis hatten die Bielefelder von Beginn an einen schweren Stand. Gegen die technisch versierte Bayer-Elf fehlten den Bielefeldern die verletzten Patrick Owomoyela und Fatmir Vata. Torjäger Delron Buckley ging angeschlagen in die Partie. Im Angriffszentrum der Arminia stand der junge Djalovic erstmals in der Startformation. Die Leverkusener hatten nach 13 Minuten durch Jacek Krzynowek die erste und beste Torchance der Anfangsphase, doch Bielefelds Torhüter Mathias Hain war auf dem Posten.

Die Bielefelder fanden erst allmählich ihren Rhythmus, hatten aber außer bei Standardsituationen wenig Gelegenheit, um die von Juan und Kapitän Carsten Ramelow bestens organisierte Bayer-Abwehr wirkungsvoll unter Druck zu setzen. Lediglich Buckley konnte sich hin und wieder durchsetzen, ohne dabei Torgefahr zu entwickeln. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten die Bielefelder dann den Druck. Mit dem eingewechselten Ervin Skela wurde das Spiel anspruchsvoller. Die Entscheidung zu Gunsten der Bielefelder fiel dann, als Djalovic nach Flanke von Skela seinen ersten Bundesligatreffer erzielte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar