Sport : Leverkusens Endspurt

Bayer gewinnt bei Borussia Dortmund 2:1

-

Dortmund - Bayer Leverkusen trumpft im Endspurt der Fußball-Bundesliga weiter auf und hat Borussia Dortmund im Rennen um die Teilnahme am Uefa-Cup erst einmal abgehängt. Die Mannschaft von Trainer Michael Skibbe gewann am Samstag beim BVB 2:1 (1:1). Vor 73 800 Zuschauern trafen Dimitar Berbatow (22.) und Paul Freier (49.) für die Gäste. Den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Markus Brzenska (27.) erzielt. Es war Bayers dritter Sieg hintereinander. „Ich bin verdammt zufrieden, vor allen Dingen, weil wir die Form der vorherigen Wochen gehalten haben“, sagte Skibbe.

Dortmunds Trainer Bert van Marwijk war vom Auftritt seines Teams enttäuscht: „Wir haben verdient verloren, weil wir zu viel Respekt hatten. Wir hätten mit mehr Aggressivität vorgehen müssen.“ Beide Mannschaften spielten von Beginn an offensiv. Bereits nach drei Minuten scheiterte Dortmunds Stürmer Delron Buckley am Pfosten. Beflügelt vom 5:1-Sieg gegen Kaiserslautern übernahm danach aber Bayer die Initiative. Nachdem Berbatow zweimal am starken BVB- Torhüter Dennis Gentenaar gescheitert war, machte er es im dritten Anlauf besser. Ein Zuspiel von Carsten Ramelow verwertete er zu seinem 16. Saisontreffer.

Doch die Glücksgefühle währten nicht lange. Markus Brzenska kam völlig frei zum Kopfball und erzielte den Ausgleich. Auf der Gegenseite rettete Gentenaar kurz vor der Pause gegen Berbatow. Den Schlenzer des Leverkusener Stürmers lenkte er mit einer Glanzparade um den Pfosten. Kurz nach der Pause machte der Niederländer dann allerdings keine gute Figur. Einen unsauber getroffenen Schuss von Freier ließ er zum 2:1 für Bayer ins Tor trudeln. Mit etwas Glück retteten die Leverkusener den Sieg über die Zeit. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben