Ligue 1 : Paris kassiert überraschende Niederlage

Paris St. Germain kassiert überraschende Niederlage bei Sochaux.

Paris St. Germain hat im Titelrennen der französischen Fußball-Meisterschaft einen überraschenden Rückschlag hinnehmen müssen. Der Spitzenreiter der Ligue 1 verlor am Sonntagabend beim FC Sochaux mit 2:3 (1:1). Verteidiger Alex brachte PSG nach 29 Minuten in Führung, Sebastian Roudet (38.) und Giovanni Sio (55.) drehten die Partie für Sochaux. Nach dem Ausgleich durch Mamadou Sakho (76.) sorgte der eingewechselte Cédric Bakambu (84.) für den unerwarteten Erfolg des Heimteams.

„Das ist eine logische Niederlage, weil Sochaux gut gespielt hat. Sie waren aggressiver“, analysierte PSG-Trainer Carlo Ancelotti, der noch auf den Winter-Neuzugang David Beckham verzichtete. Nachdem Paris in den vorigen neun Partien acht Siege und ein Unentschieden erreicht hatte, beträgt der Vorsprung des Hauptstadtclubs auf Verfolger Olympique Lyon nur noch drei Punkte. Sochaux verbesserte sich auf Rang 14 der Tabelle. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben