Sport : Lindemann auf Platz drei

-

Der Erfurter Stefan Lindemann hat am zweiten Tag der EiskunstlaufWeltmeisterschaft alle gesetzten Erwartungen übertroffen. Im Kurzprogramm bestätigte der Deutsche Meister seine gute Leistung in der Qualifikation. Er liegt vor der Kür am Donnerstag auf dem dritten Platz und ist damit unvermittelt zum Medaillenkandidat geworden. Das Schlüsselelement, die Kombination aus vierfachem und dreifachem Toeloop, brachte Lindemann einwandfrei aufs Eis der Dortmunder Westfalenhalle. Auch der dreifache Axel klappte vor 3500 Zuschauern bestens, nur beim Lutz landete der 23-Jährige auf beiden Füßen. Nach Ende der gelungenen Darbietung streckte er die Fäuste in den Himmel: „So fehlerfrei hat das Kurzprogramm noch nie geklappt.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar