Sport : Live aus dem Messezentrum

Der Abend in Leipzig kommentiert

Marcel Reif

Zum Glück wurde gestern in Leipzig dann doch noch in die Lostöpfe gegriffen. Man musste sich ja schon Sorgen machen. Aber nun: Das hätte schlimmer kommen können. Eigentlich hätte es kaum leichter kommen können – aber wird es auch leicht? Eine Fußball-Weltmeisterschaft ist kein Turnfest auf dem Lande. Trotzdem. Und nun wird spekuliert, spekulieren wir mit.

Ist es von Vorteil, zum Auftakt gegen Costa Rica spielen zu dürfen? Ein Team, nun ja, das noch nicht den wirklichen Schrecken im Weltfußball verbreitet hat? Die einen sagen so, die anderen so. Die einen, die erinnern sich an die Weltmeisterschaft 1990 in Italien, als die Deutschen zum Auftakt die starken Jugoslawen schlugen, dabei richtig aus der Haut gehen mussten und sich dabei prächtig einspielten. War das die Basis für den Titelgewinn? Die anderen erinnern sich an Saudi-Arabien, das die deutsche Mannschaft 2002 in Asien zum Auftakt 8:0 abfertigte. Danach war sie sehr selbstbewusst, sehr glücklich. Und das Glück nahm sie mit bis ins Finale. Was also jetzt? Aber schaden kann Costa Rica eigentlich nicht. Polen, gut, die können nickelig sein, das kann Ärger geben, weil sie auf dem Papier auch schon besiegt sind, und das mit Sicherheit deutlich widerlegen wollen. Wie leicht sich der Schlendrian einschleicht, man kennt das. Und schließlich Ekuador. Die haben eine starke Qualifikation gespielt, besonders daheim in der Höhe von Quito. Aber auswärts? Nein, die Vorrunde müssen Klinsmanns Mannen überstehen, mit Bravour und Elan, alles andere wäre eine mittelschwere Katastrophe. Auch wenn das Team noch so jung ist und so unerfahren und nur beflügelt.

Die Deutschen also Gruppensieger. Und dann aus Gruppe B England oder Schweden? Das wird schwieriger, muss aber machbar sein auf dem Weg gegen Holland. Und so können wir weiter rechnen und spekulieren, und am Ende haben wir einen Weltmeister. Es muss dann allerdings noch gespielt werden. Wir haben eine Auslosung und eine Auslosung und eine Auslosung. Und Beruhigung. Mehr nicht. Denn alle Fußballweisheit endet – wenn angepfiffen wird. Wenigstens geht nach der länglichen Show nun die richtige los.

Der Fernsehreporter Marcel Reif kommentiert regelmäßig Fußball für den Tagesspiegel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar