Sport : Live aus dem Stadion

-

Von Marcel Reif

DER 1. SPIELTAG

Fingerzeige vom ersten Spieltag? Nein, nicht von Hertha BSC, Hertha hat keine Richtung vorgegeben, Hertha kommt doch immer unausgeschlafen aus dem Bett, für die Prognose des erneut fehlschlagenden Ansturms aus der Hauptstadt ist es noch zu früh, viel zu früh.

Aber vielleicht taugt dieser junge Mann für einen Trend: Dieser Herr Hamit Altintop, der am Samstag mit seinen 20 Jahren auf Schalke die Stars von Borussia Dortmund an die Wand spielte und zusätzlich gleich zweimal ins Tor traf, was am Ende nicht zum Sieg reichte. (Und nebenbei hat er auch noch Trainer Jupp Heynckes Recht gegeben, auf die Jungen zu setzen.)

Altintop spielte vor kurzer Zeit noch für Wattenscheid in der Regionalliga – Borussia Dortmund hingegen hat sich gerade Conceiçao von Real Madrid ausgeliehen. Letzteres mag ja kein schlechter Griff sein (was Conceiçao zwei Minuten nach seiner Einwechselung mit einem feinen Freistoßtor auch anzeigte), und er spricht schon mal gar nicht gegen die Attraktivität der Bundesliga, aber der Zug der Zeit, der heißt Stuttgartisierung. Will sagen: Die Selbstbescheidung, der Rückzug aufs Mögliche, die Besinnung auf den Sinn des Ganzen. So wie es der VfB Stuttgart in der vergangenen Saison erfolgreich vorgemacht hat.

Also genau das Gegenteil von dem, was Real Madrid derzeit vorlebt. Braucht die Bundesliga Beckham? Sportlich wäre der Brite gewiss eine Zier, aber solange er eingesetzt wird, um Trikots zu verkaufen und Hysterie zu schüren und den Hype zu erhöhen, so lange ist er in dieser Bundesliga fehl am Platze.

Das ist doch sehr gesund, was die Vereine, ihre Manager und die Spieler hier vor dieser Saison an Geschäftsverständnis an den Tag gelegt haben. 32,5 Millionen Euro als Ausgaben für Verstärkungen aller 18 Klubs zusammen sprechen eine deutliche Sprache gegenüber den 105 Millionen, die es noch vor einem Jahr waren. Man darf schon den Eindruck haben, dass all die aufgeblasene Luft der vergangenen Jahre raus ist und an ihre Stelle Vernunft getreten ist. Selbst Hertha hat ja diesmal nicht nach Länderherkunft eingekauft, sondern nach Bedarf. Aber wie gesagt, für HerthaPrognosen ist es noch zu früh, und wenn die Berliner auch noch ähnlich aus den Puschen kommen wie dieser Schalker Altintop, könnte es eine tolle Saison werden.

Der Fernsehreporter Marcel Reif kommentiert im Tagesspiegel jeden Sonntag die Bundesliga.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben