Sport : Live aus dem Stadion

Die Bundesliga kommentiert

Marcel Reif

Und? Wissen wir jetzt mehr, was die Hertha mal werden will, wenn sie erwachsen und groß ist und nicht mehr Kindergarten spielt und Hühnerhaufen, wie in der vergangenen Saison? Neunzig Minuten und ein paar Vorbereitungsspiele sind vielleicht zu wenig, um die Richtung zu erkennen, ob Hertha den Zweck sucht oder den Glanz. Für den Glanz spricht die Verpflichtung des Brasilianers Gilberto, also das Versprechen von Spiel und Spektakel, und sein erstes Tor im ersten Bundesligaspiel. Und für die Genügsamkeit das erklärte Saisonziel, das sich mit einem einstelligen Tabellenplatz bescheiden ausnimmt. Hm, Platz neun, immerhin. Einerseits klingt das ja wie eine Lehre aus der Vergangenheit und war auch durchaus realistisch unterm Strich gegen Bochum. Andererseits…, also in Rostock würden sie für Platz neun einen Autokorso durch die Stadt veranstalten. Ich fürchte, in Berlin gehen sie dann zum Wannsee und nicht mehr ins neue, schmucke Stadion.

Aber vielleicht geht es der Hertha ja wie dem gesamten deutschen Fußball: Es kann nur besser werden. In Portugal haben wir gesehen, wie Fußball geht, dass schöner, offensiver Fußball auch erfolgreicher Fußball sein kann, dass junge Spieler behutsamen Aufbau eher weniger brauchen, sondern einen Ball zum Spielen. Wir haben Schwung bekommen durch die Trainerfrage und ihre Entscheidung. Wir haben das Versprechen, dass die Liga der Nationalmannschaft mehr anbieten möchte als bisher. Wir haben Hoffnung. Und wenn wir jetzt aufhören zu glauben, dass das Leben und der Fußball nach 2006 zu Ende sind, könnte es wieder etwas werden. Die Spieler sind Treppen und Türme hinaufgehetzt, noch haben sie dicke Beine, und so manchem Fußball zum Saisonbeginn ist das anzusehen. Nach oben ist noch Platz, aber die ersten Schritte sind getan.

Auch in Berlin. Herthas Tor Nummer zwei erzielte Marcelinho, mit Trend zum Spiel also. Dann kam der VfL und traf zweimal gegen den Trend. Alles demnach noch offen. Nur die Hoffnung, die haben wir sicher.

0 Kommentare

Neuester Kommentar